SPÖ-Abgeordneter attackiert Fotografen SPÖ-Abgeordneter attackiert Fotografen

Nationalrat

© APA/Roland Schlager

 

SPÖ-Abgeordneter attackiert Fotografen

Der SPÖ-Abgeordnete Christian Faul hat am Rande der Sondersitzung des Nationalrats Mittwochnachmittag für einen kleinen Eklat gesorgt. Der steirische Sozialdemokrat eilte auf die Journalisten-Galerie und packte einen Fotografen von hinten am Kameragurt, woraufhin dem Bild-Journalisten der Apparat ans Auge prallte. So weit die von anderen Journalisten bestätigte Darstellung des Fotografen. Faul wiederum betonte, den Fotografen nur am Kameragurt gezupft bzw. ihm leicht auf die Schulter geklopft zu haben.

Auseinandersetzung
Anlass für die Auseinandersetzung war, dass Faul und einige andere Mandatare sich unzulässig von der Galerie gefilmt bzw. fotografiert sahen. Der SP-Mandatar erklärte, dass er das Gefühl hatte, ihm und anderen werde in die Unterlagen gefilmt, was gegen den Usus im Hohen Haus sei. Faul war schon vor der Auseinandersetzung mit dem Fotografen zwei Mal auf die Galerie geeilt, um seinem Unmut Ausdruck zu verleihen. Da war es aber bei einem verbalen Austausch geblieben. Gegenüber dem Fotografen habe er nur freundlich auf den Hausbrauch hinweisen wollen.

Bekannter Mann
Faul gilt im Nationalrat als durchaus streitbar. Im Mai des Vorjahres hatte er für überregionales Aufsehen gesorgt, als er den BZÖ-Mandatar Gerald Grosz wild beschimpft und unter anderem gemeint hatte: "Du bist genau um den Schädel zu klein, wo das Hirn drin sein sollte", "Mit Ihrem Intelligenzgrad haben Sie gar keine Berechtigung hier aufzutreten" und schließlich "Sie sind Sternzeichen Krokodil: Große Pappen, kleines Hirn".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen