SPÖ-Politiker: Minderheitsregierung mit FPÖ-Duldung vorstellbar

ÖSTERREICH

© APA

SPÖ-Politiker: Minderheitsregierung mit FPÖ-Duldung vorstellbar

Nach dem Interview von SPÖ-Chef Werner Faymann in der Frankfurter Rundschau melden sich in ÖSTERREICH (Dienstag-Ausgabe) SPÖ-Politiker zu Wort, die gegen eine Zusammenarbeit mit der FPÖ nichts einzuwenden hätten. Der steirische Gewerkschafter und Nationalratsabgeordnete Josef Muchitsch "akzeptiert" zwar das Nein Faymanns zu einer Koalition mit der FPÖ, aber: "Ich persönlich halte eine generelle Ausgrenzung für strategisch falsch." Auch der Purkersdorfer Bürgermeister und ehemalige SPÖ-Innenminister Karl Schlögl sagte in ÖSTERREICH: "Eine Ausgrenzung der FPÖ ist ein Fehler."

Muchitsch hätte gegen eine - unter anderem von der FPÖ geduldeten - SPÖ-Minderheitsregierung nichts einzuwenden, im Gegenteil: "Eine Duldung einer Minderheitsregierung ist keine Koalition, das ist klar. Diese Variante sollte man nicht ausschließen. Wie sollen wir sonst unsere Inhalte umsetzen?"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen