SPÖ gegen Verländerung der Lehrer

Koalition

SPÖ gegen Verländerung der Lehrer

umfrage_lehrer.png

Die SPÖ spricht sich gegen eine "Verländerung" der Lehrer aus. "Wir hätten neun verschiedene Verwaltungssysteme. Für SchülerInnen und auch das Lehrpersonal würde vieles komplizierter werden", lehnt Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek dieses Modell ab. "Ich kann mir daher eine Verländerung der Verwaltungszuständigkeit für Lehrerinnen und Lehrer nicht vorstellen", so die Ministerin.

Forum.png © APA

Vorstellbar wäre aus Sicht der SP-Politikerin aber die Errichtung gemeinsamer Bildungsdirektionen mit den Ländern. Dies wäre "ein echtes Zukunftsprojekt", so Heinisch-Hosek: Sie würden eine einheitliche Verwaltung garantieren und daher den größten Sinn machen. Es gelte die Verwaltung zu vereinheitlichen, nicht komplizierter zu machen. Außerdem ist aus Sicht der Ministerin fraglich, ob die Verländerung die nötige Verfassungsmehrheit im Parlament finden würde.

button_neue_videos_20130412.png
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen