SPÖ will Aus für Selbstbehalt für Selbstständige

Georg Niedermühlbichler

SPÖ will Aus für Selbstbehalt für Selbstständige

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler will einige Punkte von Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kerns "Plan A für Österreich" bereits am Dienstag im Ministerrat beschließen. Konkret geht es um Maßnahmen für Klein- und Mittelunternehmen bis zu zehn Personen sowie für Ein-Personen-Unternehmen, insbesondere die Abschaffung des Selbstbehalts in der Krankenversicherung für Selbstständige.

"Es ist nicht gerecht, wenn Selbstständige beim Arztbesuch 20 Prozent Selbstbehalt bezahlen, obwohl sie den gleichen Beitragssatz in der sozialen Krankenversicherung wie unselbstständig Erwerbstätige haben. Nicht wenige zögern mit Arztbesuchen, zulasten ihrer Gesundheit", so Niedermühlbichler in einer Aussendung. Zugleich soll eine bessere Unterstützung von KMU bei der Entgeltfortzahlung kommen. "Davon würden fast 90 Prozent aller KMU in Österreich profitieren", erklärte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten