Salzburger Koalition ohne Team Stronach

In Zukunft

Salzburger Koalition ohne Team Stronach

Die Salzburger Koalition wird in Zukunft ohne das Team Stronach regieren. Das ist das Ergebnis einer knapp 20-minütigen Sitzung des Koalitionsausschusses am Montagnachmittag im Salzburger Chiemseehof. Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) hatte den Ausschuss einberufen - zum ersten Mal seit der Landtagswahl im Mai 2013.

"Wir haben den Koalitionsvertrag nach Punkt und Komma eingehalten. Von unserer Seite liegt kein Koalitionsbruch vor", sagte Team-Stronach Landeschef und Klubobmann Helmut Naderer in einer ersten Reaktion. "Wir wollten konstruktiv in die Sitzung gehen, die Würfel sind offenbar aber schon vorher gefallen." Dass er den Posten von dem aus der Partei ausgeschiedenen Landesrat Hans Mayr gefordert habe, sei eine Selbstverständlichkeit gewesen: "Ich habe die Interessen meiner Partei zu vertreten."

Der Bruch mit Schwarz-Grün sei aber "kein Beinbruch", erklärte Naderer. "Es gibt auch als Opposition viel zu tun." Inwieweit er im Einzelfall die Regierungsarbeit in Zukunft mittragen werde, wollte er noch nicht sagen. "Wir werden in Zukunft abstimmen, was gut für Salzburg ist." Die Schuld an den Querelen liege einzig an Landesrat Hans Mayr. "Weil er ausgetreten ist und auf seinen Posten bestanden hat."

 Details, wie es nun mit der Koalition weitergeht, werden gerade in einer Pressekonferenz mit Landeshauptmann Haslauer verkündet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen