Sarko und Gusi wollen sich Zuwanderer aussuchen

Gemeinsamkeiten

© APA

Sarko und Gusi wollen sich Zuwanderer aussuchen

Die Immigrationspolitik in Europa ist eines der Themen, die SPÖ-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und der französische Präsident Nicolas Sarkozy (UMP) in Paris besprochen haben. Sarkozy und Gusenbauer wollen Gemeinsamkeiten finden mit Zielrichtung einer einheitlichen europäischen Immigrationspolitik.

Einwanderer aussuchen
Tatsächlich wurden zahlreiche Übereinstimmungen festgestellt. Vor allem bei den Schlagwörtern Immigrationskontrolle und "gewählte Einwanderung". Sowohl Sarkozy als auch Gusenbauer formulierte, dass "wir uns jene Ausländer holen, die wir am Arbeitsmarkt brauchen". Sarkozy ließ eine Liste von Berufen erstellen, in denen Gastarbeiter willkommen sind, während er gegen die illegale Einwanderung durch massive Abschiebungen unbeugsam vorgeht.

EU-Ratsvorsitz
Weitere Themen waren die Umweltpolitik und nachhaltige Entwicklung, weil sie eine Priorität des französischen EU-Ratsvorsitzes im zweiten Halbjahr 2008 sein werden. Sarkozy wird sich zur Vorbereitung des Vorsitzes im ersten Halbjahr 2008 nach Österreich begeben. Frankreich übernimmt den EU-Ratsvorsitz am 1. Juli 2008.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen