Schelling: Nulldefizit nicht realistisch

Budget

Schelling: Nulldefizit nicht realistisch

Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) geht nicht davon aus, dass das "strukturelle Nulldefizit" im kommenden Jahr bereits annähernd erreicht wird. "Dass der Fiskalrat das optimistisch sieht, freut uns - wir sehen das realistisch", beharrte Schelling am Freitag im Ö1-"Mittagsjournal" auf seinen bisherigen Prognosen und verwies auf anhaltend schwache Konjunkturdaten.

Der mit der Überwachung der EU-Budgetregeln betraute Fiskalrat rechnet damit, dass das (um Konjunkturschwankungen und Einmaleffekte bereinigte) "strukturelle Defizit" 2015 auf 0,5 Prozent der Wirtschaftsleistung sinkt. Das wäre nur noch knapp über dem von der EU-Kommission geforderten "strukturellen Nulldefizit" von 0,45 Prozent. Das Finanzministerium rechnet dagegen mit einem Defizit von 0,7 Prozent und drängt die Ministerien zu einem strikten Sparkurs.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen