Schmied gibt Gas bei der Zentralmatura

Schulreform

 

Schmied gibt Gas bei der Zentralmatura

SPÖ-Unterrichtsministerin Claudia Schmied ebnet den Weg für Bildungsstandards und Zentralmatura mit einer Novelle zum Schulunterrichtsgesetz, die nun in Begutachtung geschickt wurde. Damit kann die Ministerin dann für einzelne Schulstufen Bildungsstandards sowie Termine und Aufgabenstellung für die Matura zentral verordnen. Die Kosten für die Einführung der Bildungsstandards beziffert Schmied in dem Entwurf mit über 22 Mio. Euro bis zur geplanten ersten Standard-Überprüfung im Jahr 2012.

Klare Leistungen definiert
Bildungsstandards sind konkret formulierte Lernergebnisse, die sich gemäß Lehrplan der jeweiligen Schulart auf Pflichtgegenstände beziehen, heißt es in dem Entwurf. Sie legen in einem Gegenstand "konkrete, von Schülern erwartete Leistungen fest", als Lernergebnisse, die bis zu einer bestimmten Schulstufe im Unterricht zu erwerben sind. Die Standards sollen damit "einheitliche, objektiv vergleichbare Informationen zu den Kompetenzen der Schüler auf bestimmten Schulstufen" darstellen.

Später für alle angedacht
Die geplante SchuG-Novelle ermöglicht die Einführung von Bildungsstandards grundsätzlich in allen Schulstufen und Gegenständen. Derzeit sind solche Standards in der 4. und 8. Schulstufe der Volks- und Hauptschulen sowie der AHS geplant. Testdurchgänge wurden bereits in Deutsch, Mathematik und Englisch durchgeführt.

Relevant für Monitoring
Auf die Noten der Schüler haben die Standardüberprüfungen keinen Einfluss. Ihre Ergebnisse sollen für ein kontinuierliches nationales Bildungsmonitoring vom Bildungsforschungsinstitut zusammengefasst, analysiert und den Verantwortlichen für das Schulsystem berichtet werden. Aber auch den betroffenen Lehrern und der Schulleitung sollen die Ergebnisse rückgemeldet werden, Schüler und Eltern können auf ihre individuellen Testergebnisse zugreifen.

22 Mio. Euro bis 2012
Die Kosten für die Entwicklung, Einführung, erste Überprüfungen zur Feststellung der Ausgangslage (2009 in der 8., 2010 in der 4. Schulstufe) sowie die ersten Standard-Überprüfungen in der 8. Schulstufe im Jahr 2012 werden in dem Entwurf mit insgesamt gut 22 Mio. Euro beziffert. Davon entfallen 2,7 Mio. Euro auf heuer, die auch schon budgetiert seien, und steigen dann auf jährlich zwischen 4,2 und 5,8 Mio. Euro.

Weg für Zentralmatura bereitet
Mit der SchuG-Novelle setzt Schmied auch einen ersten Schritt in Richtung der von ihr geplanten Matura-Reform. Derzeit werden die Matura-Prüfungstermine und die Reifeprüfungs-Aufgaben in den einzelnen Landesschulräten festgelegt. Der Entwurf sieht nun vor, dass das grundsätzlich weiterhin so erfolgen soll, öffnet aber auch die Tür für eine bundesweite Festlegung des Prüfungstermins und der Aufgabenstellung durch den Unterrichtsminister.

Die Matura-Reform umfasst ein Drei-Säulen-Modell mit einer verpflichtenden vorwissenschaftlichen Arbeit, einem schriftlichen Teil mit zentral vorgegebenen Aufgaben in vier Gegenständen und eine mündliche Prüfung in zwei Fächern.

Lehrer wollen keine Noten
Die AHS-Lehrer wollen durch die Einführung von Bildungsstandards nicht selbst beurteilt werden. In einer Resolution fordert die Gewerkschaft, dass alle gewonnenen Daten so zusammengefasst und anonymisiert werden, "dass ein Einfluss auf die Leistungsbeurteilung der Schüler und der Dienstbeurteilung von Lehrern, Direktoren und Schulaufsichtsbeamten ausgeschlossen ist". Ein Erreichen der Standards durch die Schüler dürfe "keinesfalls zu einer Dienstpflicht des Lehrers erklärt werden".

Keine Schulrankings
Neben der Ablehnung einer Beurteilung der Lehrer durch die Ergebnisse wird außerdem Amtsverschwiegenheit bezüglich der Daten gefordert, "so dass ein Schulranking ausgeschlossen, weil strafbar wird".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen