Schmied muss bei Schule 400 Mio einsparen

Schwerer Schlag

© TZ OesterreichKernmayer Johannes

Schmied muss bei Schule 400 Mio einsparen

Die Budgetvorgaben für Unterrichtsministerin Claudia Schmied sind hart. Sie muss bei den Schulen jetzt den Sparstift ansetzen. Insgesamt muss die Ministerin bis 2014 rund 400 Millionen Euro bei Schulprojekten einsparen, berichtet der Standard. Eine Sprecherin Schmieds betont zwar: "Laufende Projekte sind nicht gefährdet." Es gehe um Reformvorhaben, die noch nicht realisiert sind.

Vier Schulprojekte fallen Sparkurs zum Opfer
Konkret fallen aber gleich mehrere Prestigeprojekte im Bildungsbereich dem Sparkurs zum Opfer: l Bauliche Maßnahmen: Geplante Bauvorhaben für die Modernisierung von Schulen werden verschoben. Darunter fällt etwa die behindertengerechte Adaptierung von Schulgebäuden. Rund 130 Millionen Euro werden dafür bis zum Jahr 2014 gespart.

  • Ethik-Unterricht
    Für dieses Fach war angedacht, dass ab dem Schuljahr 2011/12 in der Sekundärstufe 2 eine zusätzliche Schulstunde eingeführt wird. Auch dieses Vorhaben liegt nun auf Eis. Klassen, in denen Ethikunterricht als Schulversuch unterrichtet wird, sind von der Einsparung nicht betroffen. Einsparungspotenzial: 57 Mio. Euro.
  • Bilingualer Unterricht
    Im Zuge einer internationalen Orientierung wären für diesen Bereich rund 24 Mio. Euro geplant gewesen- das wird gestrichen. l Reduzierung der Klassenschülerhöchstzahlen ab der 9. Schulstufe: Für dieses Projekt fehlen rund 18 Mio. Euro.


Ein Wermutstropfen: Das Schulbudget wurde um zusätzliche 80 Mio. Euro pro Jahr bis 2014 erhöht. Gedacht ist diese Summe für die Ausweitung der Ganztagesschule.

Autor: Maria Jelenko-Benedikt
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen