Schnedl als FCG-Chef bestätigt

Mit 98 Prozent

© APA

Schnedl als FCG-Chef bestätigt

Norbert Schnedl ist am Dienstag als Vorsitzender der Fraktion Christlicher Gewerkschafter mit großer Mehrheit bestätigt worden. 98,36 Prozent der Delegierten stimmten am Dienstag beim Bundestag für ihn. Schnedl, der die Wahl annahm, sprach von einem klaren Arbeitsauftrag und einer Bestätigung des eingeschlagenen Weges. Man werde den christlich-sozialen Einschlag im ÖGB weiter stärken.

Bei Zustimmung zugelegt
Schnedl hatte Anfang 2007 den mittlerweile verstorbenen Karl Klein als FCG-Chef abgelöst. Beim damaligen ÖGB-Bundeskongress erhielt er 92,7 Prozent. Der Beamtenvertreter wird voraussichtlich am Donnerstag auch als Vize-ÖGB-Präsident bestätigt. Zu seinen Stellvertretern in der Christgewerkschaft wurden Bernd Brell, Thomas Buder, Monika Gabriel, Alfred Gajdosik, Wilhelm Gloss, Alfred Schöls und Walter Zwiauer gewählt.

"Solidarität & Gerechtigkeit"
Angenommen wurde auch der Leitantrag der FCG mit dem Titel "Solidarität & Gerechtigkeit - Wir leben Werte". Der bisherige Bundessekretär Andreas Gjecaj nennt sich außerdem ab sofort Generalsekretär.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen