Schönborn:

Kardinal fordert

Schönborn: "Nicht eigene, sondern Probleme der Flüchtlinge lösen"

Mit einem gemeinsamen Gebet beim Gnadenaltar in der Mariazeller Basilika haben die Bischöfe Montagnachmittag ihre Sommervollversammlung begonnen. Auf der Tagesordnung der Bischofskonferenz stehen bis Mittwoch u.a. die praktische Umsetzung des päpstlichen Schreibens "Amoris laetitia" zu Ehe und Familie und die Flüchtlingsfrage.

Menschen in Not helfen

"Es geht nicht primär darum, wie wir unser Problem mit den Flüchtlingen lösen, sondern wie wir dazu beitragen können, die Probleme der Flüchtlinge zu lösen", betonte Kardinal Christoph Schönborn laut Kathpress vor Beginn der Konferenz. Es gehe darum, Menschen in Not zu helfen, in Europa wie in deren Heimatländern, "damit sie erst gar nicht flüchten müssen". Deshalb müssten auch aktive Friedenspolitik, Wirtschaftshilfe und Entwicklungshilfe zentrale Themen sein - und Hilfe bei der Integration für jene, die hier Asyl bekommen.

Am Dienstag besucht der scheidende Bundespräsident Heinz Fischer die Bischöfe im Benediktinersuperiorat. Auch der Apostolische Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen wird erwartet. Liturgischer Höhepunkt ist der Festgottesdienst der Bischofskonferenz - mit einer Predigt Schönborns - am Mittwoch um 11.15 Uhr in der Basilika.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen