Schüssels Vorherrschaft nervt Molterer

ÖSTERREICH

Schüssels Vorherrschaft nervt Molterer

Im Streit um die Nebenjobs für Politiker hat mit Umweltminister Josef Pröll erstmals ein ÖVP-Politiker dem mächtigen Klubchef und Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel widersprochen. Pröll ist für eine Offenlegung von Politiker-Nebenjobs, Schüssel strikt dagegen.

Erteilt Befehle
Tatsächlich sind in der ÖVP viele unzufrieden mit der Stellung, die Schüssel genießt. Denn der Ex-Kanzler hat seine Partei nach wie vor im Griff: So war Schüssel auch am Mittwoch nach der Ministerratssitzung zu beobachten, wie er ÖVP-Ministern Handlungsaufträge erteilte – im Befehlston: "Du musst das so machen." Oder: "Bevor du entscheidest, rufst du noch den an."

Klub im Klub
Auch im ÖVP-Klub sorgt Schüssel für Ungemach, weil er sich abseits der Klubsekretäre eigene Mitarbeiter aufgebaut hat, quasi einen Klub im Klub.

Jungbauer gegen Altbauer
Insider sprechen davon, dass Parteichef Wilhelm Molterer die Stellung Schüssels auf die Nerven geht. Für Molterer kommt deshalb Prölls Vorstoß für den Gagen-Strip, wenn schon nicht inhaltlich so doch aus taktischen Gründen, gar nicht ungelegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen