Seen-Affäre: Petzner will Klagen

ÖSTRREICH-Interview

Seen-Affäre: Petzner will Klagen

Der Geld-Kuvert-Skandal rund um den Seenverkauf an das Land Kärnten hat ein weiteres juristisches Nachspiel: Ex-BZÖ-Politiker Stefan Petzner kündigt jetzt in ÖSTERREICH mehrere Klagen gegen die NÖ-Landesrätin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger an.

Warum, ist leicht erklärt: 700.000 Euro sollen 2008 an Jörg Haiders BZÖ gegangen sein. Als Überbringerin musste sich beim Staatsanwalt Kaufmann-Bruckberger outen. Sie habe nicht nur Haider Geld übergeben, soll sie laut Newsausgesagt haben,  sondern auch dessen Sprecher Stefan  Petzner.

Stefan Petzner tobt: "Ich bin ja nicht blöd"
Der tobt: "Ich bin nicht korrupt und habe niemals  Geld genommen. Ich werde Frau Kaufmann-Bruckberger in Grund und Boden klagen.“ „Ich bin ja nicht blöd“, so Petzner weiter: „Ich habe mit meiner Zeugenaussage unter Wahrheitspflicht im September 2014 die Affäre ins Rollen gebracht. Das hätte ich doch nie gemacht,  wenn ich Dreck am Stecken hätte.“ Kaufmann-Bruckberger „nimmt ihr Recht wahr, sich mit Lügen zu verteidigen – und geht dabei wie eine Furie auf mich los“, so Petzner. Und abschließend:  „Ich behaupte jetzt einfach, Heinz Fischer hat ein kleines Kätzchen vom Hofburg-Balkon gestoßen. Heute kann ja jeder alles behaupten.“           

Autor: Günther Schröder
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten