Shaolin-Mönch zu Besuch beim Kanzler Shaolin-Mönch zu Besuch beim Kanzler

Spirituell

© EPA

 

Shaolin-Mönch zu Besuch beim Kanzler

Statt spektakulärer Kung-Fu-Einlagen wie in den weltweit tourenden Shows der Shaolin-Mönche erwartet man am kommenden Montag im Kanzleramt nüchterne Sachlichkeit, höchstens einen Hauch fernöstlicher Spiritualität. Shi Yong Chuan, Abt des Shaolin-Klosters in Wien, trifft Bundeskanzler Werner Faymann – und will ganz praktische Hilfe bei den nächsten Projekten der Mönche. Immerhin stehen Jubiläumsfeierlichkeiten für den Shaolin-Tempel in Wien an. Der Tempel soll, so die Pläne der Shaolin, ausgebaut und die Managerausbildung (Qigong für Top-Kräfte) soll intensiviert werden.

Offensive
Die Shaolin wollen in der nächsten Zeit hierzulande offensiver als bisher um ihre Religion werben: Abt Shi tritt etwa in der Denkfabrik Alpbach auf und hat demnächst auch einen offiziellen Gesprächstermin mit Kardinal Christoph Schönborn.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen