So funktioniert die Volksbefragung

Heeres-Referendum

© APA

So funktioniert die Volksbefragung

Seit 1989 gibt es die gesetzliche Grundlage für österreichweite Volksbefragungen, durchgeführt wurde bisher noch keine. Die Regeln für die Premiere, die Anfang 2013 über die Bühne gehen soll, wenn die Regierung die Haltung der Österreicher zur Wehrpflicht erkundet, sind im Bundes-Verfassungsgesetz und im Volksbefragungsgesetz niedergeschrieben. Für die Wähler funktioniert das Ganze ähnlich wie eine Wahl: Sie werden an einem Sonntag ins Wahllokal gehen und ein Kreuzerl auf einen Zettel machen.

Den Anfang macht der Nationalrat, der auf Antrag der Regierung oder von Abgeordneten eine "Volksbefragung über eine Angelegenheit von grundsätzlicher und gesamtösterreichischer Bedeutung" beschließen kann, wie es im Artikel 49b des Bundesverfassungsgesetzes heißt. Dafür reicht eine einfache Mehrheit aus.

So muss Frage formuliert sein
In diesem Antrag muss auch die Fragestellung enthalten sein. Möglich sind zwei Varianten: Entweder eine Entscheidungsfrage, die mit "Ja" oder "Nein" zu beantworten ist oder zwei alternative Lösungsvorschläge, von denen einer anzukreuzen ist. Nicht befragt werden darf das Volk laut Verfassung übrigens über Wahlen sowie über "Angelegenheiten, über die ein Gericht oder eine Verwaltungsbehörde zu entscheiden hat".

Der Nationalratsbeschluss muss analog zu einem neuen Gesetz vom Bundespräsident abgesegnet werden: Er ordnet damit offiziell die Befragung an. In der Folge legt die Regierung den Stichtag sowie den Wahltag fest. Letzterer muss auf einen Sonntag oder einen Feiertag fallen. Dann wird das Ganze im Bundesgesetzblatt kundgemacht, worauf das Innenministerium bzw. die Wahlbehörden ans Werk gehen können und die Befragung einleiten.

Mindestalter 16 Jahre
Stimmberechtigt sind alle Personen ab 16, die am Tag der Befragung das Wahlrecht besitzen. Auch die Teilnahme via Wahlkarte ist möglich, hier gelten die selben Regeln wir bei der Nationalratswahl. Das heißt, die Wahlkarte muss bis Befragungsschluss bei den Wahlbehörden eingelangt sein. Außerdem muss der Befragungstext ab zwei Wochen vor dem Termin mindestens zehn Tage lang öffentlich zur Einsicht aufliegen - wobei diese Bestimmung in Zeiten des Internets wohl an Relevanz verloren hat. Theoretisch wäre es auch möglich, gleich mehrere Volksbefragungen an einem Termin zu erledigen. Dann müssten die Stimmzettel unterschiedlich eingefärbt werden.

 Bei der Auszählung des Ergebnisses wird in Fall einer Entscheidungsfrage ermittelt, wie oft mit "Ja" und "Nein" geantwortet wurde. Bei der zweiten Frage-Variante wird ermittelt, welcher Vorschlag mehr Zustimmungen hat. Bindend ist das Ergebnis nicht - aber SPÖ und ÖVP haben versichert, dass sie in der Frage der Wehrpflicht dem Volkswillen Folge leisten werden.

VIDEO: Das sagen die Österreicher zur Wehrpflicht-Diskussion

Diashow Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung
Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

Ministerrat zur Bundesheer-Volksbefragung

1 / 13
  Diashow

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Mit diesem Brief will Aktivist Norbert Hofer stoppen
Widerstand Mit diesem Brief will Aktivist Norbert Hofer stoppen
Ein offener Brief gegen FP-Kandidat Hofer macht derzeit auf Facebook die Runden. 1
Griss gibt doch Wahlempfehlung ab
Wahl 2016 Griss gibt doch Wahlempfehlung ab
Die Drittplatzierte im Rennen um die Hofburg, hat sich nun doch geäußert. 2
Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Erste Umfrage zur Stichwahl Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Spannender geht’s nicht mehr: Laut neuester Gallup-Umfrage liegen Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer Kopf an Kopf – beide erreichen 50 %. 3
Wahlempfehlung: Griss macht Rückzieher
Verwirrung um Aussage Wahlempfehlung: Griss macht Rückzieher
Hat sie oder hat sie nicht? Irmgard Griss' Aussage in einer Talk-Show sorgt für Verwirrung. 4
FPÖ wirft Regierung Umfrage-Manipulation vor
Brisantes Video FPÖ wirft Regierung Umfrage-Manipulation vor
Brisante Enthüllungen von Wolfgang Bachmayer bringen Regierung ins Schwitzen. 5
Ban besorgt um Österreich - Strache kontert
Im Nationalrat Ban besorgt um Österreich - Strache kontert
FPÖ-Chef erwidert auf Mahnung von UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon zur Flüchtlingshilfe. 6
Das sind die neuen Hofer-Plakate
Wahl 2016 Das sind die neuen Hofer-Plakate
Der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer präsentierte seine Plakate für die Stichwahl. 7
Mit diesen Themen will Hofer Stichwahl gewinnen
Agenda Mit diesen Themen will Hofer Stichwahl gewinnen
Der FPÖ-Spitzenkandidat bereitet sich auf die nächste Runde vor. 8
Nur Kanzler kann die SPÖ retten
Das sagt Österreich Nur Kanzler kann die SPÖ retten
Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 9
"Hofer-Anhänger": Aufregung um Supermarkt-Lkw
Im Internet "Hofer-Anhänger": Aufregung um Supermarkt-Lkw
Nach den jüngsten Wahlen klingt der Werbespruch zweideutig. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
„Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Kriminalität „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
Was die Polizei unternimmt um den Hotspot zu entschärfen.
News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
News TV News TV: Stichwahl Umfrage & Wahlplakate
Themen: Umfrage zur Stichwahl, Hofburg-Kandidaten präsentierten Wahlplakate, „Aktion scharf“ am Wiener Praterstern
FPÖ präsentiert Wahlplakate von Hofer
Hofburg-Wahl FPÖ präsentiert Wahlplakate von Hofer
Die FPÖ plakatiert ihren Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer im Stichwahlkampf als "Stimme der Vernunft".
Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Hofburg-Wahl Hofer und Van der Bellen Kopf an Kopf
Die erste Umfrage zur Stichwahl der Bundespräsidentenwahl.
So chaotisch sind IS-Kämpfer
Islamischer Staat So chaotisch sind IS-Kämpfer
Kurdischen Kämpfern ist eine Helmkamera eines IS-Kämpfers in die Hände gefallen. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie chaotisch und panisch die Kämpfer der Extremistenmiliz vorgehen.
Spektakuläres Panorama-Foto vom Mars
Roter Planet Spektakuläres Panorama-Foto vom Mars
Die NASA setzte das 360 Grad Foto aus mehreren Aufnahmen zusammen, die der Mars-Rover Curiosity Anfang April an die Erde gefunkt hatte.
Mann bedroht TV-Studio im Pandakostüm
Angeschossen Mann bedroht TV-Studio im Pandakostüm
Am Donnerstag ist ein Mann außerhalb des Gebäudes des Fernsehsenders Baltimore TV anschossen worden. Laut Polizeiangaben reagierte der Mann nicht auf die Anweisungen der Polizeibeamten.
Luftangriff auf Klinik - Tote
Serien - Aleppo Luftangriff auf Klinik - Tote
Die syrische Regierung hat jede Verantwortung für die Luftangriffe auf das Krankenhaus zurückgewiesen. Die syrische Luftwaffe habe nichts damit zu tun, berichtete das staatliche Fernsehen am Donnerstag.
Schlägerei im türkischen Parlament
Visumsbefreiung Schlägerei im türkischen Parlament
Wegen einer Schlägerei im türkischen Parlament verzögert sich dort die Arbeit an Gesetzen für die Visumsbefreiung in der Europäischen Union bis kommende Woche.
News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Ein Toter News TV: Wintereinbruch sorgt in Kärnten für Chaos
Außerdem: FPÖ will Wirtin strafverfolgen lassen & Kuriose Verfolgungsjagd in Chile

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.