Sonderthema:
So soll die neue Regierung aussehen

Minister-Karussell

So soll die neue Regierung aussehen

Obwohl die Regierungsverhandlungen stocken, wird hinter den Kulissen eifrig um Minister-Posten gepokert. Fix ist bisher nur:

Spindelegger wird
 fix Finanzminister
Michael Spindelegger wird definitiv Finanzminister. Nimmt wahrscheinlich seinen Kabinettschef Jochen Danninger als Staatssekretär mit.

Kurz nimmt Integration ins Außenamt mit
Sebastian Kurz hat sich ebenfalls entschieden: Er wird auf Spindis Wunsch sein Nachfolger als neuer Außenminister, nimmt definitiv seine Integrations-Agenden mit – will damit ein „Außen- und Integrationsministerium“ neuen Stils entwickeln.

Mikl-Leitner und Mitterlehner bleiben
Johanna Mikl-Leitner bleibt als Innen- und Reinhold Mitterlehner als Wirtschaftsminister.

Definitiv nicht mehr in der Regierung sind künftig: Maria Fekter, Niki Berlakovich, Beatrix Karl und Karlheinz Töchterle.

Tiroler Geisler folgt Berlakovich nach
Statt Berlakovich wird der Tiroler Josef Geisler neuer Landwirtschaftsminister – das ist praktisch fix.
Vermutlich wird „eine Frau aus dem Westen“ neue Justizministerin.

Jungstar Hummer als Zukunftsministerin?
Und vermutlich wird die OÖ-Landesrätin Doris Hummer neue „Zukunftsministerin“ mit starkem Schwerpunkt auf Familien, Jugend, vielleicht auch Umwelt.
Das Wissenschaftsministerium will die ÖVP mit der SPÖ gegen ein Sport- und eventuell das Verteidigungsministerium abtauschen, dafür aber unbedingt das Justizministerium behalten.

Ostermayer wird wichtigster SP-Mann
Bei der SPÖ wird Josef Ostermayer neben Kanzler Faymann der wichtigste Mann der nächsten Regierung. Er erhält ein neues „Kanzleramts- und Koordinationsministerium“, das die gesamte Regierungskoordination leiten soll, dazu die Bereiche Medien, Kultur und Beamte übernehmen wird.

Aufgewertet wird auch Gabi Heinisch-Hosek: Sie übernimmt das Bildungsministerium, das mit dem Bereich Wissenschaft und Frauen zu einem Mega-Ressort ausgebaut werden könnte.

Mega-Ressort für 
Rudolf Hundstorfer
Stark an Gewicht zulegen soll auch Rudolf Hundstorfer: Sein Sozialministerium soll auch die Gesundheits-Agenden dazuerhalten – aber nur, so ein SPÖ-Insider, „wenn auch die ÖVP ein Ministerium einspart.“

Bures-Ministerium wird aufgewertet
Aufgewertet wird Doris Bures: Auch ihr Infrastrukturministerium soll zu einem Zukunftsministerium mit einem Digital- und Forschungsschwerpunkt werden.

Was passiert mit Stöger und Klug?
Offen ist das Schicksal von Gesundheitsminister Stöger und Verteidigungsminister Klug. Stöger wird entweder Gesundheitsminister bleiben oder als Staatssekretär ins ­Finanzministerium gehen. Klug wird den Sport verlieren – die SPÖ würde Klug gerne gegen einen neuen Justizminister tauschen. Die SPÖ hat das Problem, dass sie kein einziges neues Gesicht hätte. Einzige Lösung: ein guter Name als neuer Wissenschafts- und Forschungsminister.

spunQ:Image id="100976242"/>

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen