Spendierte Haider Getränke auf Sauf-Party? Spendierte Haider Getränke auf Sauf-Party?

99 Cent-Party

© APA: Der Standard/Privat

© APA

Spendierte Haider Getränke auf Sauf-Party?

Während der Nationalrat am Dienstag schärfere Bestimmungen gegen das Komatrinken beschließt, geht die Affäre um den Disco-Besuch des Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider auf einer „99-Cent-Party“ in die nächste Runde. Die Bezirkshauptmannschaft Spittal/Drau prüft jetzt eine mögliche Verletzung des Jugendschutzes – falls es sich auf den Party-Fotos um Minderjährige handelt und der Orange Frontmann den Kids die Sauf-Runden sogar spendiert hat.

"Unverzeihlich"
Auch im Kärntner Landtag hatte der umstrittene Disco-Besuch Folgen. Die SPÖ forderte Haider per Antrag auf, "sich seiner Vorbildwirkung bewusst" zu werden. Es stehe dem Landeshauptmann nicht gut an, "einem Jüngling die Hand auf die nackte Hüfte zu legen".

"Ganz begeistert"
BZÖ-Chef Peter Westenthaler dagegen findet die Aufregung "lächerlich". Die Partei sei jedenfalls "ganz begeistert", dass der Landeshauptmann bei den jungen Menschen so gut ankomme.

Haider war spät abends in der Diskothek "Tollhaus" in Spittal/Drau privat erschienen. Der Disco-Betreiber bestätigte, dass die 99-Cent-Party, bei der alle Getränke zu diesem Preis verkauft werden, um 23.00 Uhr geendet habe, Haider aber erst kurz nach Mitternacht gekommen sei.

bilderserie
Der Kärntner Landeshauptmann beweist Volksnähe
(Foto: APA, Der Standard/privat)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen