Spindelegger:

© APA

"Ich werde Spitzenkandidat"

Seiten: 12

Nach tagelangen Dementis hat ÖVP-Parteiobmann Michael Spindelegger nun zugegeben, dass er über einen Wechsel vom Außen- ins Finanzministerium nachgedacht hat. Bereits vor einem Jahr habe er sich "gegen die Idee, Finanzminister zu werden, entschieden". Nachdem es nun einen entsprechenden "Vorschlag" gab, habe er "mit einigen darüber gesprochen" und letztlich "endgültig entschieden, es nicht zu tun", sagt Spindelegger im ORF-"Sommergespräch.

Bis zu 731.000 Zuseherinnen und Zuseher ließen sich das gestrige ORF-"Sommergespräch" am Montag, dem 3. September 2012, von Armin Wolf mit ÖVP-Parteiobmann Dr. Michael Spindelegger nicht entgehen. Im Schnitt waren 696.000 bei einem Marktanteil von 27 Prozent (17 Prozent in der Zielgruppe 12-49 Jahre) via ORF 2 dabei. Damit war das gestrige "Sommergespräch" das bisher reichweitenstärkste mit einem ÖVP-Obmann.

button_spindelegger.png

Diashow ÖVP-Chef zu Gast bei Armin Wolf
 Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

 Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

 Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

 Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

 Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

 Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

 Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

1 / 7
  Diashow


Spindelegger sieht sich trotz der Ablöse-Spekulationen in den letzten Tagen fest im Sattel sitzen. Beim Heurigen Pröglhöf in Perchtoldsdorf stellt der VP-Parteiobmann klar: "Ich gehe als Spitzenkandidat in die Nationalratswahl", von der er überzeugt ist, dass sie "sicher im Herbst 2013" stattfinden wird. "Ich bin gerne Obmann und bleibe es auch", meint er zu den "Gerüchten" der vergangenen Woche.

Zur geänderten Haltung der ÖVP bei der Bundesheerdiskussion sagte der VP-Chef: "Ich habe gesagt, machen wir ein Beispiel für direkte Demokratie - und jetzt haben wir ein Beispiel." Sehr konkret wird Spindelegger in der Frage Gesamtschule: "Ein differenziertes Schulwesen ist das Nonplusultra. Das Gymnasium bleibt, das ist mein Programm."

Wenn es im Zuge der "Inseraten-Affäre" zu einer Anklage gegen Bundeskanzler Werner Faymann (S) kommen sollte, könnte dieser, nach Meinung von Spindelegger "sein Amt nicht mehr weiter ausüben", aber auch allenfalls der Korruption angeklagte ÖVP-Politiker "müssten gehen. Das ist meine Auffassung."

Angesprochen auf mögliche Koalitionen nach der Wahl meint Spindelegger: "Ich schließe keine Partei aus. Ein Wähler möchte eher wissen, wofür eine Partei steht, als über Koalitionen zu spekulieren." Eine wie von der FPÖ geforderte Volksabstimmung über den Euroaustritt sei als Koalitionsbedingung "mit der ÖVP nicht drin".

Angesprochen auf die Kandidatur Frank Stronachs und dessen Forderung nach Rückkehr zum Schilling meint der ÖVP-Parteiobmann: "Eine Rückkehr zum Schilling ist gefährlich, bedeutet weniger Arbeitsplätze, keinen Wohlstand mehr. Jeder Wähler muss sehen, damit ist seine Zukunft infrage gestellt." Er selbst habe "vor Stronachs Lebenswerk großen Respekt" und habe "die Hoffnung, dass er sich wieder in eine vernünftige Richtung bewegt". So könnte Stronach "die ÖBB kaufen und sanieren".

Michael Spindeleggers Ziel für die Nationalratswahl: "Mehr als das letzte Mal. 2013 ist das Jahr der ÖVP."

Wir berichteten LIVE vom ORF-Sommergespräch. Lesen Sie unseren großen LIVE-Ticker auf der nächsten Seite nach:

 

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Hofer fordert "eine andere Ausländerpolitik"
Nach Anschlägen Hofer fordert "eine andere Ausländerpolitik"
Freiheitlicher fordert ein Ende der "falschen Toleranz". 1
Neuer Job für Faymann wird mit 62.500 Euro gefördert
Zukunftsfonds Neuer Job für Faymann wird mit 62.500 Euro gefördert
Der ehemalige Kanzler wird aber ehrenamtlich und unentgeltlich arbeiten. 2
Stronach: Skurriler Talk im ORF
ORF-"Sommergespräche"-Start Stronach: Skurriler Talk im ORF
Er tritt Rückzug an ++ Gespräche mit Griss ++ Ja zu Waffenbesitz. 3
Strache: Folgen "verantwortungsloser Politik"
Terror-Serie Strache: Folgen "verantwortungsloser Politik"
Die Terrorserie ist für Strache das Ergebnis einer verfehlten Flüchtlingspolitik. 4
Das sind die faulsten Redner
Politiker-Ranking Das sind die faulsten Redner
Junge reden wenig - Fleißige kommen aus kleinen Klubs. 5
Plemplem-Sager: Frank klagt ORF
Stronach-Gespräch Plemplem-Sager: Frank klagt ORF
Weil Stronach auf ORF „plem-plem“ genannt wurde, geht der Milliardär zur TV-Behörde. 6
Genug! Wie beenden wir den Terror?
Das sagt Österreich Genug! Wie beenden wir den Terror?
Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 7
Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Politik-Insider Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Die Wahl des Generals wird immer spannender. 8
Identitären-Demo am Mittwoch in Wien
"Wütendes Gedenken" Identitären-Demo am Mittwoch in Wien
Die als rechtsextrem eingestuften "Identitären" halten am Mittwoch in Wien ein Kundgebung ab. 9
Buwog: Meischberger attackiert Brandstetter
"Politische Verfolgung" Buwog: Meischberger attackiert Brandstetter
Nach der Anklage in der Buwog-Causa holt „Meischi“ zum Rundumschlag aus. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Teuerstes Auto der Welt in Österreich
Ennstal-Classic 2016 Teuerstes Auto der Welt in Österreich
Weltberühmte Motor-Veranstaltung trumpft auch heuer mit vielen Highlights auf.
Geiselnehmer musste Fußfessel tragen
Terror in Kirche Geiselnehmer musste Fußfessel tragen
Neue Erkenntnisse aus Frankreich: Einer der beiden islamistischen Angreifer auf eine katholische Kirche in der Normandie war der französischen Polizei bekannt. Der 19-Jährige sei eng überwacht worden, nachdem er im vergangenen Jahr zwei Mal vergeblich versucht habe, nach Syrien zu gelangen.
Mischt sich Russland in US-Wahlkampf ein?
US-Wahl Mischt sich Russland in US-Wahlkampf ein?
Gehackte E-Mails deuten darauf hin, dass die Parteiführung der Demokraten in den USA Hillary Clinton gegenüber ihrem linken Konkurrenten Bernie Sanders bevorzugte.
Harting kritisiert IOC-Präsident Bach
Deutschland Harting kritisiert IOC-Präsident Bach
Harting kritisiert Bach als "Teil des Doping-Systems".
Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt
US-Wahl Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt
Sanders darf den Sieg seiner innerparteilichen Ex-Konkurrentin verkünden.
Debatte über Sicherheit
Deutschland Debatte über Sicherheit
Nach den Anschlägen der vergangenen Tage fordert die bayrische Regierung mehr Polizei, mehr Überwachung im Internet und schnellere Abschiebungen.
Michelle Obama hält Rede für Hillary
US-Wahl Michelle Obama hält Rede für Hillary
First Lady Michelle Obama sorgt auf dem Parteitag der US-Demokraten für einen Sturm der Begeisterung.
Spezialkräfte nehmen weiteren Verdächtigen fest
Terror in Kirche Spezialkräfte nehmen weiteren Verdächtigen fest
Am Dienstagvormittag hatten zwei Attentäter eine Kirche überfallen, fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht und einen Priester getötet, bevor sie von der Polizei erschossen wurden.
Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Lebenslange Haft Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Das Landgericht Potsdam hat am Dienstag Silvio S. wegen der Entführung und Ermordung der beiden Jungen Elias und Mohamed zu lebenslanger Haft verurteilt.
News Flash: Amoklauf in Japan
News Flash News Flash: Amoklauf in Japan
Außerdem: Ambros entging Bomben-attentat, Ecclestones Schwiegermutter entführt und real Life Tarzan

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.