Strabag baut ungarische Autobahn

420 Mio.-Auftrag

© APA

Strabag baut ungarische Autobahn

Der österreichische Baukonzern Strabag SE hat in Ungarn einen Autobahn-Großauftrag im Gesamtwert von über 1 Mrd. Euro an Land gezogen. Ein von der Strabag angeführtes Konsortium hat die Ausschreibung zum Bau eines 80 km langen Abschnitts der Autobahn M6 gewonnen.

420 Mio. Euro für Strabag
Vom gesamten Auftragswert in Höhe von 266,8 Mrd. Forint (1,048 Mrd. Euro) entfallen 600 Mio. Euro auf den Bauauftrag und davon die Hälfte auf die Strabag. Am Betriebskonsortium ist die Strabag mit 30 Prozent beteiligt. Insgesamt entfallen also 420 Mio. Euro des gesamten Auftragswertes auf die Strabag.

Langzeitinvestition
Das Konsortium wird den Autobahn-Abschnitt im Rahmen eines PPP-Projektes (Private Public Partnership) bauen und dann 30 Jahre lang betreiben. Der Spatenstich soll bereits am 21. November 2007 erfolgen, die Fertigstellung ist für März 2010 geplant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen