Sonderthema:
Strache: „Alle wollen so sein wie ich“

FPÖ-Chef attackiert Regierung

Strache: „Alle wollen so sein wie ich“

Die FPÖ startet morgen im Parlament einen Großangriff gegen ihren gefährlichsten Gegner: gegen ÖVP-­Außenminister Sebastian Kurz. Parteichef Heinz-Christian Strache und sein Vize Norbert Hofer wettern bei jeder Gelegenheit gegen die „Kopiermaschine Kurz“  und auch gegen den SP-Bundeskanzler Christian Kern. Erst am Montagabend twitterte Strache: „Schon witzig! Früher wollten Kern, Kurz und Co möglichst weit weg von mir sein. Jetzt wollen sie plötzlich alle so sein wie ich."

 

 

Die FPÖ-Spitze hat zudem einen listigen Plan ausgeheckt und macht Nägel mit Köpfen. In einem Entschließungsantrag, den Strache heute präsentieren wird, werden alle Forderungen des ÖVP-Shootingstars aufgezählt und deren Umsetzung von der Regierung gefordert:

■ Kopftuchverbot für alle Beamtinnen (kommt nur für Exekutive & Justiz).

■ Australisches Modell: Alle Flüchtlinge müssen auf einer Insel ihr Asylverfahren abwarten.

■ Sozialstopp auch für alle EU-Ausländer in den ersten fünf Jahren.

■ Sofortiger Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei.

Das Kalkül liegt auf der Hand: In einer namentlichen Abstimmung werden dann alle ÖVPler die Kurz-Ideen aus Koalitionsräson ablehnen müssen. „Wahrheitstest“, nennen das die listigen FPler, die Kurz so entzaubern wollen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen