Strache:

Wien-Wahl

Strache: "Klar will ich den Bürgermeister"

Die Beamtenwahlen sind für Heinz-Christian Strache wie Spinat für den Comic-Matrosen Popeye: In ÖSTERREICH stellt der FP-Chef den Anspruch auf den Bürgermeister.

ÖSTERREICH: Die Beamtenwahlen sind für die AUF gut gelaufen. Erwarten Sie da generell Rückenwind?
H.-C. Strache: Auf jeden Fall. Unsere Arbeitnehmervertreter haben sensationelle Ergebnisse erzielt -vor allem beim Heer, der Polizei und der Justizwache.
ÖSTERREICH: Wann schlägt dann Ihre Stunde? Erst 2018 bei der Nationalratswahl?
Strache: SPÖ und ÖVP klammern sich so aneinander, damit sie bis 2018 durchhalten. Nein, meine Stunde schlägt schon 2015 - und zwar in Wien!
ÖSTERREICH: Da sehen Sie die Umfragen derzeit bei nur 25 %, die SPÖ bei 38
Strache: Manche sehen die SPÖ nur bei 35 und uns über 30. Es ist klar, dass man -wenn es um Platz 1 geht -über 30 %braucht. Unser Ziel wären 33,3 %. Dann hat Rot-Grün keine Verfassungsmehrheit.
ÖSTERREICH: Sie wollen also um Platz 1 mitspielen?
Strache: Natürlich.
ÖSTERREICH: Und dann wollen Sie den Bürgermeister?
Strache: Wenn w ir stärkste Partei werden wollen, dann stelle ich den Anspruch auf das Amt des Bürgermeisters, klar.
ÖSTERREICH: Sie wollten doch 2018 Kanzler werden?
Strache: Vielleicht werde ich bis dahin gezeigt haben, dass ich es besser mache als Rot-Grün.

G. Schröder

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten