Sonderthema:
Strache:

FPÖ-Chef behauptet

 

Strache: "Paris- Bomber waren in Wien"

Die Story hat – im wahrsten Sinn des Wortes – „Sprengstoff“. Die FPÖ behauptet, „eindeutige Informationen“ zu haben, dass zwei der mittlerweile toten Attentäter von Paris ihre Tat in allen Details in Österreich vorbereitet haben.

Konkret sollen die beiden Attentäter in den Tagen vor dem Paris-Terror in einer Wohnung in Wien-Favoriten gelebt und dort ihre Tat vorbereitet haben.

Dabei hätten sie in großen Mengen in einer Apotheke in Favoriten Unkrautmittel, das für Sprengstoff verwendet wird, eingekauft. Nach dem Chemikalien-Kauf hatte die Apothekerin Anzeige erstattet.

Innenministerium dementiert – aber: Anzeige gibt es

Nach den Informationen der FPÖ seien die beiden Attentäter daraufhin von der heimischen Polizei – konkret dem Verfassungsschutz – observiert worden, es habe auch eine Telefon-Überwachung gegeben.

Die heimischen Behörden hätten die Paris-Täter aber entkommen lassen.

Das Innenministerium bestätigte gestern gegenüber ÖSTERREICH die Anzeige durch die Favoritner Apothekerin („Die hat es tatsächlich ge­geben!“), auch dass die Käufer observiert wurden – aber ein Zusammenhang mit den Paris-Attentaten sei „nicht gegeben“.

Der Terror-Verdacht bei den beiden Islamisten hätte sich „nicht erhärtet“ und es gebe keine Hinweise, dass es sich bei beiden tatsächlich um die Paris-Täter gehandelt hat.

"Hinweise auf Terroristen in Wien"

Im ÖSTERREICH-Talk erzählt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache von den Informationen über die Paris-Attentäter.


ÖSTERREICH: Sie befürchten, dass unter den Flüchtlingen auch Terroristen sind?

STRACHE: Es gibt ganz konkrete Hinweise darauf, dass zwei der Paris-Attentäter vor ihren Anschlägen einige ­Tage in einer Wohnung in Wien-Favoriten gewohnt haben, hier offenbar Kontakte zu radikal-islamistischen Strukturen hatten und die Paris-Attentate vermutlich in Wien vorbereitet haben.

ÖSTERREICH: Inwiefern?

STRACHE: Diese zwei Paris-Attentäter sollen in einer Wiener Apotheke große Mengen Unkraut-Ex gekauft haben, die sie offenbar später für Sprengstoff verwendet haben. Die Apotheke hat das angezeigt, die Wiener Polizei hat beide daraufhin überwacht, sie aber offensichtlich laufen lassen.

ÖSTERREICH: Ein Skandal?

STRACHE: Wenn das stimmt, ein unfassbarer Skandal, der zeigt, wie sehr Wien neben Sarajevo zum Zentrum der islamischen Terroristenszene wird. Wir werden dazu nächste Woche im Nationalrat Anfragen stellen und das aufklären, damit diese Terror-Strukturen endlich lahmgelegt werden.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Skandal-Bericht über Armin Wolf nach Hofer-Attacke
Tempelberg-Causa Skandal-Bericht über Armin Wolf nach Hofer-Attacke
Das Magazin „profil“ hat in einem Bericht schwere Vorwürfe gegen den ZiB-Anchor erhoben. 1
HC Strache feiert Hochzeit
Stift St. Florian HC Strache feiert Hochzeit
Strache: "Die Liebe ist die stärkste und schönste Kraft im Leben!" 2
OÖ: Bürgermeister zerriss drei Wahlzettel
Hofburg-Wahl OÖ: Bürgermeister zerriss drei Wahlzettel
Außerdem wurde einer angeblichen Briefwählerin das Wahlrecht verweigert. 3
14-Jährige sollen in NÖ gewählt haben
Miesenbach 14-Jährige sollen in NÖ gewählt haben
Innenministerium bestätigt Untersuchungen nach Medienbericht. 4
SPÖ-Politiker bezeichnet Hofer als Nazi
"Idioten, Faschisten, Nazi" SPÖ-Politiker bezeichnet Hofer als Nazi
Michael Schnedlitz von der FPÖ fordert eine Entschuldigung und Konsequenzen. 5
Hofer: "Kosovo ist Teil von Serbien"
Belgrader Zeitung Hofer: "Kosovo ist Teil von Serbien"
Österreich erkannte frühere serbische Provinz bereits 2008 an. 6
Sobotka mit BP-Wahl zufrieden
Trotz Vorwürfen Sobotka mit BP-Wahl zufrieden
Wolfgang Sobotka erklärt, wie es in den nächsten Tagen weitergeht. 7
Woche der Entscheidung über Wahl-Anfechtung
Kann Hofer doch noch gewinnen? Woche der Entscheidung über Wahl-Anfechtung
Parteichef Strache wettert weiter gegen Wahlbehörde und Innenministerium. 8
Anschlag auf Grüne wegen Hofburg-Wahl
Nächster Eklat Anschlag auf Grüne wegen Hofburg-Wahl
"Wahlbetrüger - Scheiß Van der Bellen" auf Scheibe geschrieben. 9
Wirbel um Leiter der Wahlbehörde: Er ist SP-Funktionär
Heftige Diskussionen im Netz Wirbel um Leiter der Wahlbehörde: Er ist SP-Funktionär
Der Wirbel um die Hofburg-Wahl ebbt einfach nicht ab: Jetzt gerät Robert Stein in die Schusslinie. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Weniger Deutsche wollen Dschihadisten werden
De Maiziere: Weniger Deutsche wollen Dschihadisten werden
Auf der OSZE-Anti-Terror-Konferenz in Berlin sagte Thomas de Maiziere, dass aus Deutschland nicht mehr so viele Islamisten aufbrechen, um sich der Extremistenmiliz IS anzuschließen.
Mehr Sicherheit bei LKWs
VCÖ fordert Mehr Sicherheit bei LKWs
Vor einer Woche starb das 10 jährige Mädchen in einer tragischen Kollision. "Der Unfall wäre mit moderner Technik abwendbar gewesen" so der VCÖ.
News TV: Streik-und Protestwelle in Frankreich
Kurz vor EM News TV: Streik-und Protestwelle in Frankreich
Themen: Schwere Unwetter in Österreich und Skandalbericht über Armin Wolf nach "Hofer-Attacke"
Regierung konkretisiert Fünf-Punkte-Plan
Österreich Regierung konkretisiert Fünf-Punkte-Plan
Die Regierungsspitze will die Sozialversicherungsträger verschlanken und die Gewerbeordnung durchforsten. Auch sollen noch vor dem Sommer die Vorbereitungen für die Asyl-Notverordnung gestartet werden, erklärten Kanzler und Vizekanzler am Dienstag nach dem Ministerrat.
Skandal-Bericht über Wolf nach Hofer-Attacke
BP-Wahl 2016 Skandal-Bericht über Wolf nach Hofer-Attacke
Laut "Profil" habe Moderator Armin Wolf seine Kollegin Ingrid Turnher darauf gedrängt, die umstrittene Israel-Reise Norbert Hofers auch beim großen TV-Duell anzusprechen.
Dramatische Rettung eines Kleinkindes
Syrien Dramatische Rettung eines Kleinkindes
In Syrien sollen Rettungskräfte nach russischen Luftangriffen in diesem Falle gerade noch rechtzeitig gekommen sein.
Diese Gemeinde kauft sich frei von Flüchtlingen
Dorf der Millionäre Diese Gemeinde kauft sich frei von Flüchtlingen
Diese Aargauer Gemeinde der Superreichen, kauft sich von Verantwortung für Flüchtlinge frei.
Frankreich versinkt im Chaos
Während der EM Frankreich versinkt im Chaos
Kurz vor der Fußball-Euro 2016 in Frankreich, versinkt das Land im Chaos: Streiks und Proteste lähmen den Verkehr.
Unwetter-Gefahr in Österreich
Wetter Unwetter-Gefahr in Österreich
Tiefs bestimmen unser Wetter - es bleibt im ganzen Land unbeständig.
Festnahmen nach Massenvergewaltigung
Brasilien Festnahmen nach Massenvergewaltigung
Die beiden Verdächtigen sollen mit insgesamt 30 Männern eine 16-Jährige vergewaltigt haben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.