Strache bereitet Schwarz-Blau vor

Neue FPÖ

Strache bereitet Schwarz-Blau vor

Die Botschaft hören sie wohl, allein fehlt ihnen der Glaube, berichten derzeit rote und schwarze Spitzenpolitiker frei nach Goethe. Die ‚Botschaft‘ stammt in diesem Fall von FP-Chef Heinz-Christian Strache und klingt erstaunlich: In Gesprächen mit SPÖ- und ÖVP-Vertretern behauptet Strache, dass er einige der rechten Parolen in der FPÖ „satt“ habe. Derzeit konzentriere er sich auf die Wien-Wahl. Sollte er dann „stark“ genug werden, wolle er in der FPÖ „aufräumen“. Denn der FP-Chef wolle die FPÖ „regierungsfähig“ machen. Die ÖVP hat ein Interesse an einer schwarz-blauen Option für den Bund. Sie fordert freilich, dass dann Herren á la Martin Graf aus Spitzenfunktionen verdrängt werden müssten. Bloß, wer bliebe in der FPÖ dann noch über?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen