Strache macht Party-Urlaub auf Ibiza

Junger Wilder

© Lisi Niesner/TZ ÖSTERREICH

Strache macht Party-Urlaub auf Ibiza

Dass FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ein Fan der Wiener Clubbingszene ist, wissen sämtliche heimische Partygänger. Auf Dauer wird das offenbar fad. Darum zieht es den Ober-Blauen jetzt eben auch auf die spanische Luxusinsel Ibiza. Dort wird er mit Freunden – unter anderem mit dem blauen Abgeordneten und Mitglied der extrem rechten Burschenschaft „Olympia“ Harald Stefan – eine Woche „Party-Urlaub pur“ machen.

Das berichten „besorgte“ FPÖ-Politiker, die es lieber sehen würden, wenn ihr Chef sich „erholen würde, statt von Party zu Party zu pilgern“, wie ein Blauer ätzt.

In Ibiza will es der selbst ernannte Schutzpatron der „kleinen Leute“ den Schönen und Reichen nachmachen und dort jeden Abend das absolute In-Lokal „Pasha“ besuchen. Dort wo die Twens ausgiebig und exzessiv feiern, wird Strache für eine Flasche Wodka“ 200 Euro blechen. Tja, echt passend für einen FPÖ-Chef ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen