Strache und Gudenus als Sündenböcke

Kritik

Strache und Gudenus als Sündenböcke

Dass FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer just in Wien so schlecht abgeschnitten hat – die Bundeshauptstadt hat ihn letztlich den Sieg gekostet –, bringt jetzt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und seinen Wiener Klubobmann Johann Gudenus unter Druck.

Beide sind schließlich Wiener FPÖ-Chefs. In der blauen Welt ätzt man nun über die „mangelnde Mobilisierungsfähigkeit“ von Strache. FP-Kandidat Hofer hält Strache aber derzeit die Treue und will gemeinsam mit ihm die Regierung angreifen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen