Strassers brisante ­E-Mails

2. Prozesstag

Strassers brisante ­E-Mails

Am zweiten Prozesstag gegen Ernst Strasser (Anklage wegen Bestechlichkeit) war der Schwurgerichtssaal prominent besetzt: Star-Anwalt Manfred Ainedter (Grasser-Anwalt) wollte die Video-Show nicht versäumen. Auch der Ex-Chef des Sicherheitsbüros, Maximilian Edelbacher (er gilt als Strasser-Opfer), war unter den Gerichtskiebitzen. „Man sieht an Strassers Körpersprache, dass er lügt“, so seine Analyse.

Strasser "punktet" mit seltsamem Englisch 1/6
Über seinen langen Flug von Wien nach Brüssel "In the times of the vulcan ashes"
Faschingsbeginn am 11.11. "Now is the funny time of the year. Children make a mascerade."
Über Österreich "In Austria the people go around and drink beer and schnaps."
Das Wetter Ende Oktober "In Austria it was late summer with 20 degrees."
Strasser bestellt sich nur eine Vorspeise "I have to be careful about my body."
Zu seiner politischen Einstellung "My political is in the center of the political." 

Panne. Der Tag startete mit einer Panne. Das Videogerät funktionierte nicht. Die Akustik war eine Katastrophe. „Das ist Schrott. Elektroschrott“, so Richter Olschak. Der Saal lacht. Erklärung: Strasser sollte Lobbying für die Elektroschrott-Verordnung betreiben.

Zeit zum Durchatmen für den Ex-Innenminister. Denn bevor die Videovorführung startete, schlitterte Strasser in Erklärungsnot. Staatsanwältin Alexandra Maruna konfrontierte ihn mit E-Mails, die deutlich machten, dass Strasser – im Gegensatz zu seinen Aussagen – bei seinen Kollegen Othmar Karas und Hella Ranner versuchte, einen Abänderungsantrag zu einer EU-Richtlinie einzubringen.

Diashow Ernst Strasser vor Gericht

Siebter Prozess-Tag: Strassers Ex-Fraktionskollegin Ranner im Zeugenstand

Siebter Prozess-Tag: Strassers Ex-Fraktionskollegin Ranner im Zeugenstand

Siebter Prozess-Tag: Strassers Ex-Fraktionskollegin Ranner im Zeugenstand

Siebter Prozess-Tag: Strassers Ex-Fraktionskollegin Ranner im Zeugenstand

Sechster Prozess-Tag: Karas sagt aus

Der Vizepräsident des EU-Parlaments und ÖVP-Delegationsleiter, Othmar Karas, hat seinen früheren Fraktionskollegen Ernst Strasser am Donnerstag neuerlich schwer belastet. Karas gab an, dass er noch nie einen derartigen Versuch der Einflussnahme eines Abgeordneten erlebt habe wie im Fall der Anlegerschutz-Richtlinie.

strasser6105.jpg

Sechster Prozess-Tag: Karas sagt aus

Der Vizepräsident des EU-Parlaments und ÖVP-Delegationsleiter, Othmar Karas, hat seinen früheren Fraktionskollegen Ernst Strasser am Donnerstag neuerlich schwer belastet. Karas gab an, dass er noch nie einen derartigen Versuch der Einflussnahme eines Abgeordneten erlebt habe wie im Fall der Anlegerschutz-Richtlinie.

Sechster Prozess-Tag: Karas sagt aus

Der Vizepräsident des EU-Parlaments und ÖVP-Delegationsleiter, Othmar Karas, hat seinen früheren Fraktionskollegen Ernst Strasser am Donnerstag neuerlich schwer belastet. Karas gab an, dass er noch nie einen derartigen Versuch der Einflussnahme eines Abgeordneten erlebt habe wie im Fall der Anlegerschutz-Richtlinie.

Sechster Prozess-Tag: Karas sagt aus

Der Vizepräsident des EU-Parlaments und ÖVP-Delegationsleiter, Othmar Karas, hat seinen früheren Fraktionskollegen Ernst Strasser am Donnerstag neuerlich schwer belastet. Karas gab an, dass er noch nie einen derartigen Versuch der Einflussnahme eines Abgeordneten erlebt habe wie im Fall der Anlegerschutz-Richtlinie.

Sechster Prozess-Tag: Karas sagt aus

Der Vizepräsident des EU-Parlaments und ÖVP-Delegationsleiter, Othmar Karas, hat seinen früheren Fraktionskollegen Ernst Strasser am Donnerstag neuerlich schwer belastet. Karas gab an, dass er noch nie einen derartigen Versuch der Einflussnahme eines Abgeordneten erlebt habe wie im Fall der Anlegerschutz-Richtlinie.

Sechster Prozess-Tag: Karas sagt aus

Der Vizepräsident des EU-Parlaments und ÖVP-Delegationsleiter, Othmar Karas, hat seinen früheren Fraktionskollegen Ernst Strasser am Donnerstag neuerlich schwer belastet. Karas gab an, dass er noch nie einen derartigen Versuch der Einflussnahme eines Abgeordneten erlebt habe wie im Fall der Anlegerschutz-Richtlinie.

Sechster Prozess-Tag: Karas sagt aus

Der Vizepräsident des EU-Parlaments und ÖVP-Delegationsleiter, Othmar Karas, hat seinen früheren Fraktionskollegen Ernst Strasser am Donnerstag neuerlich schwer belastet. Karas gab an, dass er noch nie einen derartigen Versuch der Einflussnahme eines Abgeordneten erlebt habe wie im Fall der Anlegerschutz-Richtlinie.

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Fünfter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Fünfter Prozess-Tag: Ex-Assistentinnen im Zeugenstand

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Vierter Prozess-Tag: Polizei-Beamte sagten aus

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Dritter Prozess-Tag: Neue Skandal-Videos werden gezeigt.

Zweiter Prozess-Tag: Die Skandal-Videos im Visier des Gerichts

Zweiter Prozess-Tag: Die Skandal-Videos im Visier des Gerichts

Zweiter Prozess-Tag: Die Skandal-Videos im Visier des Gerichts

Zweiter Prozess-Tag: Die Skandal-Videos im Visier des Gerichts

Zweiter Prozess-Tag: Die Skandal-Videos im Visier des Gerichts

Zweiter Prozess-Tag: Die Skandal-Videos im Visier des Gerichts

Zweiter Prozess-Tag: Die Skandal-Videos im Visier des Gerichts

Zweiter Prozess-Tag: Die Skandal-Videos im Visier des Gerichts

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

Der erste Prozess-Tag: Der ehemalige Minister weist jede Schuld von sich

1 / 75

Hintergrund: Britische Journalisten wollten wiederholt testen, wie bestechlich Strasser sei. Sie boten ihm 100.000 Euro, damit er bei zwei Richt­linien ihre angeblichen ­Interessen vertrete.

Großes Kino
Dann der Höhepunkt: Die Video­anlage funktioniert. Und das Gericht erlebt eine sechsstündige Show mit Strassers dilettantischem Englisch. Die Lacher waren dem Innenminister sicher. Er schaute nie auf, sondern starrte auf das schriftliche Protokoll. Das Urteil wird erst im Jänner 2013 erwartet. Unsicher ist, ob am Montag die britischen Journalisten auftauchen.

E-Mails belasten den Ex-Innenminister
Oberstaatsanwältin Alexandra Maruna brachte Strasser ordentlich in Bedrängnis. Sie konfrontierte ihn mit E-Mails, die beweisen sollen, dass er sehr wohl versuchte, bei seinen Kollegen Othmar Karas und Hella Ranner zu intervenieren. Strassers Assistentin hatte recherchiert, wer für die Behandlung der Richtlinie zuständig war und ob ihr Chef (Strasser) einen Abänderungsantrag einbringen könne.

Dabei erfuhr sie, dass die Frist dafür abgelaufen war. Darauf schickte sie an Ranners Büro die E-Mail: „Denkst du, dass Ranner noch etwas retten kann?“ Eine Mitarbeiterin von Karas erhielt eine E-Mail mit dem Text: „Mein Chef müsste dringend wissen, ob euer Chef bereit wäre, einen Abänderungsantrag einzubringen.“ Danach fragte Strasser einige Male persönlich am Telefon nach.

Autor: Ida Metzger
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen