10. August 2012 19:01

Paukenschlag 

Stronach: Parteigründung ist fix

Bekanntgabe im September. Stronach: "Haben Spitzenpersonal zusammen".

Stronach: Parteigründung ist fix
© TZ ÖSTERREICH / Niesner

Der austro-kanadische Industrielle Frank Stronach wird nun doch eine eigene Partei gründen. Das kündigte er gegenüber den "Deutschen Wirtschafts Nachrichten" an. Der Sprecher des Frank Stronach Instituts bestätigte diese Pläne. "Wir haben uns entschieden: In der letzten Septemberwoche werden wir die Gründung einer Partei bekanntgeben. Wir haben das Spitzenpersonal zusammen, das Parteiprogramm steht", so Stronach gegenüber den Wirtschafts Nachrichten.

Derzeit arbeite man noch am "letzten Feinschliff des Programms". Die "Grundprinzipien" der Parteiarbeit sollen "Wahrheit, Transparenz und Fairness sein", sagte Stronach. Er erwarte sich großen Zuspruch für die neue Partei, dies habe er in den vergangenen Wochen immer wieder gehört. Einmal mehr brachte er seine Ablehnung gegenüber dem Euro zum Ausdruck: Europa könne nur dann funktionieren, wenn jedes Land seine eigene Währung habe.

Noch im Mai hatte Stronach erklärt, er werde keine eigene Partei gründen. Auch eine Kandidatur für den Nationalrat bezeichnete er damals als "nicht verlockend". Ob er nun selbst an der Spitze der Partei stehen wird ist aber ebenso noch offen wie die Frage der Besetzung seines Teams oder der Antritt bei der Nationalratswahl 2013. Mit Details werde man zu gegebenem Zeitpunkt an die Öffentlichkeit gehen, sagte dazu der Sprecher des Instituts.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
31 Postings
Andy 2 (GAST) meint am 11.08.2012 15:46:02 ANTWORTEN >
Da kandidieren leider nur leute wie der abgeornete lugar, zuerst beim bzoe und jetzt wilder abgeordneter, voellige looser! Und 2 wochen vor der wahl schmeisst der stronach ohnehin alles wieder hin , wie alles im fussball und bei anderen dingen, daher auch nicht waehlbar!!
Tschim meint am 11.08.2012 12:49:00 ANTWORTEN >
Stronach's Partei ist die einzige Alternative die es geben würde. Alle anderen Parteien sind absolut unwählbar.
Was heraus kommt wird man ja sehen. Schlechter kann's aber nicht werden.
Das Problem ist nur dass es uns in Ö durch den aufgeblasenen Schuldenballon noch viel zu gut geht. Bevor dieser platzt werden sich daher viele nur schwer von ihren geliebten Gewohnheitskreuzerln abbringen lassen.
reininghaus2000 (Gast) (GAST) meint am 11.08.2012 12:03:48 ANTWORTEN >
Mit 40 Mio wird er#s richten
almbua gast (GAST) meint am 11.08.2012 11:59:37 ANTWORTEN >
Bravo Frankie!
mystery_ (GAST) meint am 11.08.2012 10:53:39 ANTWORTEN >
meine hochachtung, finde ich sehr mutig!
hoffentlich ist sein "spitzenteam" nicht mit westenthaler und co; zusammengewürfelt - da würde ich ihm wenige chancen geben...denn...
die menschen wollen von diesem "alten" system und sesselkleber-typen nichts mehr sehen...es sollten die karten ganz neu gemischt werden, mit spezifischen fachkräften aus der wirtschaft, finanzen, sozialen organisationen, pflege, sicherheit, (mehr polizei) aber nicht mit leuten, die von der materie keine ahnung haben...sondern nur schauen, dass sie die 6std. tägl. runterbiegen...um zum heurigen zu kommen....
surfer1958 (GAST) meint am 11.08.2012 10:41:23 ANTWORTEN >
ich find´ s einfach wahnsinnig lustig, was menschen hier für einen schriftlichen müll abladen ggggg
@n Logik - antwortet! (GAST) meint am 11.08.2012 10:27:13 ANTWORTEN >
"deine Postings muß man nicht nachvollziehen können-NEIN"!

akzeptiere ich!
...das brauchst- u. musst du auch nicht - es ist ja nur "meine" meinung und diese darf ich ja wohl (noch) kundtun -es können nicht ALLE die gleiche sichtweise von dingen haben, sonst könnte wir nie einen "prozess" einleiten, ein (anderes) ziel zu verfolgen - sich weiter zu entwickeln - es käme zu einem stillstand und alles bliebe beim "alten" - im handeln, im denken, in der umsetzung, veränderung und neubeginn...
ist doch logisch - danke!*fg*
ich kann nur sagen - hut ab, vor menschen, die den mut aufbringen etwas zu verändern...
Otsoma meint am 11.08.2012 09:52:41 ANTWORTEN >
Kann mir schon vorstellen das diese Nachricht für viele unangenehm ist, mir war klar das er eine Partei gründen wird. Weil was sich der ORF geleistet hat, ein Mail mit der Aufforderung Stronach auflaufen zu lassen statt an die "Dittelbacherin" zu senden an Stronach zurück senden war eine Meisterleistung des ORF. Das Stronach dies sich nicht gefallen lässt muss soger den dümmsten klar sein. Er hat einen großen Vorteil er ist niemanden verpflichtet kann schreiben,sagen was er denkt. Nicht so wie die diversen Medien die nach der Pfeife des grinsenden Faymann tanzen müssen.
Frosch meint am 11.08.2012 09:30:27 ANTWORTEN >
Stronach hat doch mit allen seinen Aktivitäten außerhalb seines Konzerns nur krachende Bauchlandungen hingelegt.
Legendär sind/waren doch seine Aktivitäten im Fußbal - da wurden doch nur Gräben aufgerissen, eine Gegeneinander, Feindseligkeiten udgl. erzeugt und der Erfolg stellte sich nicht nur nicht ein - er unterbot die Qualität der "Prä-Stronach-Ära"!
Das Magna-Racino, trotz Ulla Weigerstorfer, dümpelt am Rande der Wahrnehmungsschwelle dahin - dann gibt`s noch die Bellinda Stronach - einmal googlen.
Dann verwechselt der gute Mann - gemeint ist der Stronach - noch in schon beinahe grob fahrlässiger Weise die Begriffe VWL (Volkswirtschaftslehre) und BWL (Betriebswirtschaftslehre).
Rindvieh (GAST) meint am 11.08.2012 18:32:36
Frosch ist für mich einer der Besten hier.
Was sind Sie ? Ein anonymer Clown, dem einer die Nase weggenommen hat ?
abgesehen von deinem RS fehlern (GAST) meint am 11.08.2012 13:19:49
seine aktivitäten im fußball und bla bla bla
hier geht es um alternativen in den politreihen
deine dummen gehäßigen bemerkungen wo du nicht mal noch sein programm kennst kannst dir ersparen. mußt ihn ja nicht wählen. deine persönliche abneigung zu diversen politikern zieht sich durchs ganze forum, ob doofie dörfler oder sonst wer. du kannst nur hämen und blöd lästern
napoleon meint am 11.08.2012 08:37:09 ANTWORTEN >
Wie gründet man eine partei?
Mit leuten oder mit Geldsäcken?
Was sagen sie den Menschen, die Arbeit suchen, aber keine bekommen.
Was darf teuer sein, was muß billiger werden, Wohnungsmieten.
warum sind Sie kein Kommunist, ihr Vater war doch einer und wußte zum Unterschied zu Ihnen warum er einer gewesen ist.
ajole kecksi (GAST) meint am 11.08.2012 07:21:48 ANTWORTEN >
Wer wählt sowas?
party for everybody (GAST) meint am 10.08.2012 21:19:40 ANTWORTEN >
Werde bestimmt nicht für seine Partei wählen..Wird sicherlich eine Schwesterpartei der ÖVP, die nur Wirtschaftsinteressen und Bankeninteressen vertritt..Das wird ein "Klub" der Millionäre und Spitzenmanager, denen langweilig ist, und die sich entschlossen haben eine Partei zu gründen, weil sie schon überall auf der Welt waren,genug gearbeitet haben, Ferienhäuser in den nobelsten Ferienorten besitzen, sich noch was zur Pension dazuverdienen wollen und natürlich Macht zu besitzen.. Außerdem ist er mir beim ZIB2 Interview unsympathisch rüber gekommen.. PS: Werde für niemanden wählen ;)
@party for... (GAST) meint am 11.08.2012 00:31:33
Schon richtig teils was du schreibst, aber ich als ebenso Nichtwähler bin der Meinung das es gut ist das jede Partei halt ihre Klientel hat. Und warum auch nicht die Reichen oder halt Wohlhabenden. Bei Stronach denke ich mir halt das auch er mal ganz ganz klein angefangen hat. Also nicht mit dem Silberlöffel im Mund geboren wurde. Das macht ihn für mich zumindest symphatischer als die schwarzen Möchtegerns.
Solche (GAST) meint am 10.08.2012 20:43:11 ANTWORTEN >
Grundprinzipien hatten wir doch schon - ehrlich - tüchtig - anständig, ein bißchen abgeändert eben und nichts als Augenauswischerei. Auf dieses "Spitzenpersonal" darf man ja gespannt sein.
das würd mich auch interessieren (GAST) meint am 11.08.2012 13:20:56
was er mit dem posting aussagen will
sowas deppates
@Solche (GAST) meint am 11.08.2012 00:35:24
Ehrlichkeit
Tüchtigkeit
Anständig sein im Leben
Alles Dinge dir dir wohl fremd sind und darum schlechtgeredet werden von dir
Das ist eine echt blöde Aussage in Anlehnung vergangener Zeiten. Manchen von Euch ist echt nichts zu Blöd. Oder willst du Stronach jetzt als Nazi hinstellen?

Wahlösi (GAST) meint am 10.08.2012 20:39:44 ANTWORTEN >
Franky meine Stimme ist dir sicher! Die vielen korruptionisten andern Partien sind kein (X) wert. Die roten saugen uns Leistungsträger aus. Frühpensionisten und die nix Arbeiten wollen werden belohnt. Die grünen sind Kontraproduktiv, vielles Vielleicht nicht schlecht, was die Grünen vorhaben. Nicht Finazierbar. Wir brauchen keine Schuldenmacher. Der Franky Stronach der weiß wie man mit Steuergeldern umgeht. Wie man mit Menschen umgeht die genug Steuer bezahlen. Die Leistung bringen. Die Arbeiten. Nicht die Menschen die sagen um das Geld geh ich nicht Arbeiten. Nicht vermittelbar waren und mit 52 Jahren in Pension sind. Zurück am Arbeitsplatz. Wer nicht Arbeiten will hat kein Geld. So ist es. Harz IV einführen wie in Deutschland. Nicht schon Jahre Notstand Kassieren und trotzdem dicke Auto Fahren Haus haben, Wie geht sowas. Genau diese gibts . Das sind die unauffäligen die genug dreck am stecken haben. Keiner kontrollierts. Strache ist nicht mehr glaubwürdig für mich. Jetzt über Jörg Haider aushauen, der scih nicht mehr verteigigen kann. Ist eine schande.
Goiserer 2049 (GAST) meint am 11.08.2012 07:23:24
Vielleicht zahlt der Fränky auch Psychotherapie und Deutschkurs.
Noch nie einen derartigen asozialen ,verworrenen Schmarren gelesen.....!
Law69 (GAST) meint am 10.08.2012 20:17:26 ANTWORTEN >
Wenn die Postings hier was mit der deutschen Sprache zu tun hätten, könnte man vielleicht eruieren was die Verfasser genau sagen wollen....
senfpfurzer meint am 10.08.2012 20:12:05 ANTWORTEN >
Meine Stimme hast schon!, WARUM?;
Keine Nazivergangenheit, keine ÖGB oder ÖBB naheit, keine zusamenhänge im Schwarz-Blauen-Braunen Politikchaos, nichts am Hut mit Rot- Grün Antiösterreicher Politik, kein Magistrat oder BH Freunderwirtschaftbefangenheit, keine Ministerium der ewigen Wanzensitzerfreunder'l, kein Naheverhältniss zu den Politikfreunden, wenig Arbeiten und viel Pfuschen steigst am besten aus, Arbeiter die
arbeiten wollen und das zugleich bestrafen mit Steuern für den Staat, siehe Rot-Schwarz-Grün, verbunden mit Abschläge und sonstige Lohnsteueraneignung der Zwangsstaatlichen Einnahmen.
Erhoffen tue ich mir:
Billigsprit, da der Sprit sowie Heizöl in wirklichkeit nichts Wert ist, ausser bei den Grünen und der Finanz Österreich, Lebensmittel und Erhaltungskostensenkung, Trinkwasser in Österreich Kostenlos, da wir ohnehin nur 4% nutzen, die sofortige Abschafung der NOVA auf KFZ, Rausswurf der Unnötigen und besondere Steuerbegünstigungen für Die, die Arbeiten wollen damit das Geld nicht für die ewig Gestrigen und Überschlauen im Überschuss für wenig sprich keiner Leistung weiter zur verfügung steht, sich von der EU nicht pressen lassen und schon gar nicht Gelder geben für vorhersehbares nichts, usw. usw......
Empiriker meint am 10.08.2012 19:59:45 ANTWORTEN >
Jetzt mal ehrlich - für wen wird sich die Partei des Milliardärs Stronach wohl einsetzen???
Und warum...? (GAST) meint am 11.08.2012 00:36:27
Sollte sie das nicht? Was ich übrigens SO nicht glaube
Politikverdrossener (GAST) meint am 11.08.2012 00:02:21
Für wen setzt sich Faymann ein? Für ein paar gute Genossen!
Für wen setzt sich der ÖGB ein? Für ein paar Freunderl!
Für wen setzt sich Spindelegger ein? Doch nur für Reichen!
Für wen setzt sich die FPÖ ein? Die haben gar kein Konzept!
Für wen setzt sich Glawischnig & Co ein? Doch nur eine Abzocke bei den Autofahrern!
Für wen setzt sich das BZÖ ein? Dieser Bienenzüchterverein ist entbehrlich!

Und den Korruptionisten soll es endlich an den Kragen gehn - einsperren bis die Schwarten krachen!!!!!!!!!!!!!
napoleon meint am 10.08.2012 19:34:07 ANTWORTEN >
ach wie gut dass es niemand weiß, das ich Stronach noch heiß.
Ein völliger plunda für österreich.
meint in Österreich kann nichts werden, wenn nicht Stronach gefragt wird.
Eine stronach- partei, ist keine partei an die man sich ortentieren kann.
@n napoleon (GAST) meint am 11.08.2012 02:19:15
--KOMMENTAR WURDE ENTFERNT (SPAM)--
....stronach, wird mit westenthaler (GAST) meint am 10.08.2012 19:26:15 ANTWORTEN >
und co; - keiner wähler aktivieren können und nix erreichen - hoffe - das ist ihm bewußt...dann bin ich der erste, der ihn wählt und möglicherweise, viele andere auch...
einige werden von der FPÖ zu f.stronach abwandern, weil strache sich nicht von seinen "parteifreunden" trennen und abgrenzen kann - aber nur d a s wäre - wenn überhaupt - seine einzige chance....NEU anzufangen...genauso sehe ich das bei frank stronach!
na..lassen wir uns überraschen..*fg*
@n Logik (GAST) meint am 11.08.2012 09:56:35
...das brauchst du auch nicht - es ist ja nur "meine" meinung und diese darf ich ja wohl (noch) kundtun -es können nicht ALLE die gleiche sichtweise von dingen haben, sonst könnte wir nie einen "prozess" einleiten, ein (anderes) ziel zu verfolgen - sich weiter zu entwickeln - es käme zu einem stillstand und alles bliebe beim "alten" - im handeln, im denken, in der umsetzung, veränderung und neubeginn...
ist doch logisch - danke!*fg*
hut ab, vor menschen, die den mut aufbringen etwas zu verändern...
Die Logik (GAST) meint am 11.08.2012 00:37:40
deines Postings muß man nicht nachvollziehen können
Nein!
....stronach, wird mit westenthaler (GAST) meint am 10.08.2012 19:23:52 ANTWORTEN >
und co; - wird er nix erreichen - hoffe, das ist ihm bewußt...dann bin ich der erste, der ihn wählt und möglicherweise, viele andere auch...
einige werden von der FPÖ abwandern, weil strache sich nicht von seinen "parteifreunden" trennen und abgrenzen kann - nur d a s wäre - wenn überhaupt - seine einzige chance....NEU anzufangen...genauso sehe ich das bei frank stronach!
na..kasen wir uns überraschen..*fg*
Seiten: 1
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Wetter wärmste Messstationen
1. Innere Stadt 13.2°
2. Kufstein 11.1°
3. Kuchl 10.9°
4. Windischgarsten 10.8°
5. Sankt Andrä-Wördern 10.8°
6. Rust 10.8°
7. Simmering 10.7°
8. Langenlois 10.7°
9. Spital am Pyhrn 10.6°
10. Gänserndorf 10.3°
Newsticker Alle News >
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V