Sonderthema:
Stronach: Parteigründung ist fix

Paukenschlag

© TZ ÖSTERREICH / Niesner

Stronach: Parteigründung ist fix

Der austro-kanadische Industrielle Frank Stronach wird nun doch eine eigene Partei gründen. Das kündigte er gegenüber den "Deutschen Wirtschafts Nachrichten" an. Der Sprecher des Frank Stronach Instituts bestätigte diese Pläne. "Wir haben uns entschieden: In der letzten Septemberwoche werden wir die Gründung einer Partei bekanntgeben. Wir haben das Spitzenpersonal zusammen, das Parteiprogramm steht", so Stronach gegenüber den Wirtschafts Nachrichten.

Derzeit arbeite man noch am "letzten Feinschliff des Programms". Die "Grundprinzipien" der Parteiarbeit sollen "Wahrheit, Transparenz und Fairness sein", sagte Stronach. Er erwarte sich großen Zuspruch für die neue Partei, dies habe er in den vergangenen Wochen immer wieder gehört. Einmal mehr brachte er seine Ablehnung gegenüber dem Euro zum Ausdruck: Europa könne nur dann funktionieren, wenn jedes Land seine eigene Währung habe.

Noch im Mai hatte Stronach erklärt, er werde keine eigene Partei gründen. Auch eine Kandidatur für den Nationalrat bezeichnete er damals als "nicht verlockend". Ob er nun selbst an der Spitze der Partei stehen wird ist aber ebenso noch offen wie die Frage der Besetzung seines Teams oder der Antritt bei der Nationalratswahl 2013. Mit Details werde man zu gegebenem Zeitpunkt an die Öffentlichkeit gehen, sagte dazu der Sprecher des Instituts.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Umfrage-Schock für FP-Chef Strache
Kern auf Platz 1 Umfrage-Schock für FP-Chef Strache
Strache ist nach einer Umfrage der unglaubwürdigste Parteichef Österreichs. 1
Das ist Werner Faymanns neuer Job
Nach Rücktritt Das ist Werner Faymanns neuer Job
Ex-Kanzler Werner Faymann dürfte eine neue Beschäftigung gefunden haben. 2
Nach Brexit: All-Felix holt zum Rundumschlag aus
Bonzen und Lügenkonstrukt Nach Brexit: All-Felix holt zum Rundumschlag aus
Felix Baumgartner gratuliert den Briten zum EU-Austritt und legt nach. 3
Armin Wolf macht sich über Gudenus-Panne lustig
Nach Deix-Verwechslung Armin Wolf macht sich über Gudenus-Panne lustig
Der ORF-Anchor konnte sich nach der Verwechslung von Deix und Haderer die Kommentare nicht verkneifen. 4
Kanzler-Ex bezeichnet FPÖ-Wähler als blöd
Facebook-Posting empört Kanzler-Ex bezeichnet FPÖ-Wähler als blöd
Böses Blut zwischen SPÖ und FPÖ wegen Facebook-Posting. 5
Netz lacht über Gudenus nach Deix-Posting
Peinliche Verwechslung Netz lacht über Gudenus nach Deix-Posting
Eigentlich wollte der FPÖ-Politiker den verstorbenen Künstler ehren, aber das ging leider nach hinten los. 6
Morddrohung gegen Kanzler-Ex Karin Wessely
Nach FPÖ-Posting Morddrohung gegen Kanzler-Ex Karin Wessely
Trotz Drohungen: Die Kulturstadträtin bleibt bei ihrer Aussage. "Ich ziehe nichts zurück". 7
Strache kürt sich zum "Bürgerkanzler"
Trotz Umfrage-Schock Strache kürt sich zum "Bürgerkanzler"
Der FPÖ-Boss sorgt mit einem neuen Facebook-Profilbild für Aufsehen. 8
Anfechtung: FPÖ-Anwälte siegessicher
Hofburg-Wahl Anfechtung: FPÖ-Anwälte siegessicher
BP-Wahl - FPÖ-Anwälte widersprechen Van der Bellens Seite. 9
Kern spottet über die ÖVP
SPÖ-Parteitag Kern spottet über die ÖVP
Christian Kern ist nun auch ganz regulär SPÖ-Vorsitzender und gibt sich kämpferisch. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Erholung am Aktienmarkt
Aktienmarkt Erholung am Aktienmarkt
Deutscher Aktienmarkt setzt Erholungskurs fort, jedoch bleibt die Unsicherheit bei den Anlegern.
Internationale Reaktionen zum Anschlag
Anschlag Istanbul Internationale Reaktionen zum Anschlag
Der schwere Anschlag auf den Flughafen Istanbul, bei dem am Dienstag Dutzende Menschen getötet und fast 150 weitere verletzt wurden, ist international scharf verurteilt worden.
Angst und Entsetzen bei den Bürgern in Istanbul
Anschlag Istanbul Angst und Entsetzen bei den Bürgern in Istanbul
Der jüngste Anschlag in Istanbul ist einer von vielen, die die Türkei in den vergangenen Wochen und Monaten erschüttert haben.
"Don't let scotland down!"
Schottland "Don't let scotland down!"
Der schottische Abgeordnete Alyn Smith mahnte in seiner Rede eindringlich vor einem Ausstieg Schottlands aus der EU.
Neuwahl: Termin soll schon feststehen
Hofburg-Wahl Neuwahl: Termin soll schon feststehen
Noch bevor der VfGH ein Urteil fällt, soll es zwei mögliche Neuwahl-Termine geben.
Sicherheitsmann hält Attentäter auf
Türkei-Anschlag Sicherheitsmann hält Attentäter auf
In dem Überwachungsvideo vom Istanbuler Flughafen ist zu sehen, wie einer der Terroristen von einem Sicherheitsmann mit Pistolenschüssen niedergestreckt wird.
Ehefrau erstickt: 20 Jahre Haft
Wien-Penzing Ehefrau erstickt: 20 Jahre Haft
Ein 41-jähriger Steirer ist im Wiener Straflandesgericht wegen Mordes an seiner um 18 Jahre jüngeren Ehefrau schuldig gesprochen worden.
Erste Augenzeugenberichte aus Istanbul
Augenzeugen Istanbul Erste Augenzeugenberichte aus Istanbul
Augenzeugen berichten wie sie die Anschläge erlebt haben.
Schockierendes Video: Zeigt dieser clip den Istanbul-Anschlag?
Terror Schockierendes Video: Zeigt dieser clip den Istanbul-Anschlag?
In Istanbul sind bei einem Anschlag auf den Atatürk-Flughafen nach Angaben der türkischen Regierung 36 Menschen getötet und fast 150 verletzt worden.
Nach Anschlag: Ratlose Reisende vor Flughafen
Istanbuler Flughafen Nach Anschlag: Ratlose Reisende vor Flughafen
In Istanbul sind bei einem Anschlag auf den Atatürk-Flughafen nach Angaben der türkischen Regierung 36 Menschen getötet und fast 150 verletzt worden.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.