U-Ausschuss: So lief die Rettung U-Ausschuss: So lief die Rettung

Zirkus im Parlament

© APA

© TZ ÖSTERREICH / Katharina Nagele

U-Ausschuss: So lief die Rettung

Seiten: 12

Wild entschlossen suchten SPÖ und ÖVP am Donnerstag nach Gründen, den U-Ausschuss zu beerdigen. Die Opposition verzichtete sogar auf die Ladung Kanzler Werner Faymanns (SPÖ). Trotzdem brachten SPÖ und ÖVP einen Fristsetzungsantrag auf Beendigung des Ausschusses schon morgen ein.

Diashow Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss
Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Die Fraktionsführer im U-Ausschuss trafen sich am Mittwoch bereits um 7.30 Uhr zu einer Krisen-Sitzung. Im Bild Otto Pendl (SPÖ).

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Werner Amon von der ÖVP.

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Peter Pilz (Die GRÜNEN).

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Walter Rosenkranz von der FPÖ: Er dürfte den Vorsitz im Ausschuss von Gabriele Moser übernehmen.

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Parlament: Krisen-Sitzung zum U-Ausschuss

Stefan Petzner vom BZÖ wollte den Vorsitz nicht übernehmen - "ich bin Kettenraucher!"

1 / 5
  Diashow

So wurde der U-Ausschuss stranguliert – und in letzter Sekunde reanimiert:

  • 7.30 Uhr: FPÖ-Rosenkranz neuer Chef. Einigung bei Parlamentspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) auf Walter Rosenkranz (FPÖ) als neuen Vorsitzenden – oder „Masseverwalter“, wie Vorgängerin Gabriela Moser (Grüne) sagt.
  • 11 Uhr: Ultimatum der Regierung. SPÖ und ÖVP wollen den Ausschuss bis 16. Oktober in fünf Sitzungen abschließen. Faymann soll nicht als Zeuge geladen werden, dafür Staatssekretär Josef Ostermayer (SPÖ). Sagt die Opposition Nein, will die Regierung den Ausschuss per Fristsetzungsantrag sofort beenden.
  • 11.22 Uhr: Gegenoffensive der Opposition. Rosenkranz, Peter Pilz (Grüne) und Stefan Petzner (BZÖ) stimmen zu, Faymann vorerst nicht zu laden. Jetzt bricht bei SPÖ und ÖVP Hektik aus.
  • 11.57 Uhr: Regierung setzt Frist. Trotz Entgegenkommen der Opposition bringen SP und VP den Fristsetzungsantrag ein: Schon diesen Freitag soll ein.

Auf Facebook Demo für Ausschuss organisiert

  • 12 Uhr: Demo angekündigt. Im Internet wird eine Demo für den Ausschuss angekündigt. Start: 18 Uhr.

Diashow Kundgebung vor dem Parlament
Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

Kundgebung vor dem Parlament

1 / 8
  Diashow

  • 13.05 Uhr: SPÖ-Krisensitzung. Im Stützpunktzimmer wird der SP-Klub auf Linie gebracht.
  • 14 Uhr: Kompromisssuche. Regierung und Opposition versuchen trotzdem, sich zusammenzuraufen.
  • 15.20 Uhr: Kanzler sagt aus. Faymann beantwortet eine Dringliche Anfrage der Grünen: „Es wurde niemand gekauft“, versichert er in Sachen Inserate.
  • 16 Uhr: SPÖ ziert sich. Werner Amon (ÖVP) bietet acht Tage Befragung, doch Otto Pendl (SPÖ) ziert sich noch.
  • 17.05 Uhr: Vor Einigung. Kurz vor Abstimmung über das Ausschuss-Ende wird die Sitzung unterbrochen.
  • 17.38 Uhr: Kompromiss. Alle Parteien einigen sich auf Fortsetzung des Ausschusses. Der Kompromiss: Acht statt nur fünf Termine. Zusätzliche Zeugen: Motorola-Manager Hans-Joachim Jungwirth und Banker Karlheinz Muhr. Neue Akten zu abgeschlossenen Themen gibt es nicht. Informelle Einigung auf das Ausschuss-Ende: 16. Oktober – das ist aber nicht bindend.

Nächste Seite: Der Liveticker im Detail zum Nachlesen

Autor: K. Nagele, G. Schröder
Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
"Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Van der Bellen: "Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Alexander Van der Bellen ist siegessicher. 1
FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Grüne dankten Polizei FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Strache kritisiert "die gefährlichen Beschwichtigungsvertreter". 2
Neuer Job für Faymann wird mit 62.500 Euro gefördert
Zukunftsfonds Neuer Job für Faymann wird mit 62.500 Euro gefördert
Der ehemalige Kanzler wird aber ehrenamtlich und unentgeltlich arbeiten. 3
Hofer fordert "eine andere Ausländerpolitik"
Nach Anschlägen Hofer fordert "eine andere Ausländerpolitik"
Freiheitlicher fordert ein Ende der "falschen Toleranz". 4
Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Erdogan-Fans auf Straße Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Der Grüne Dönmez fordert Demo-Türken auf, „ihre Koffer zu packen“. 5
Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Nach München-Amoklauf Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Unter anderem mehr Polizei an neuralgischen Punkten. 6
Das sind die faulsten Redner
Politiker-Ranking Das sind die faulsten Redner
Junge reden wenig - Fleißige kommen aus kleinen Klubs. 7
Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Politik-Insider Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Die Wahl des Generals wird immer spannender. 8
Genug! Wie beenden wir den Terror?
Das sagt Österreich Genug! Wie beenden wir den Terror?
Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 9
Stronach: Skurriler Talk im ORF
ORF-"Sommergespräche"-Start Stronach: Skurriler Talk im ORF
Er tritt Rückzug an ++ Gespräche mit Griss ++ Ja zu Waffenbesitz. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Lebenslange Haft Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Das Landgericht Potsdam hat am Dienstag Silvio S. wegen der Entführung und Ermordung der beiden Jungen Elias und Mohamed zu lebenslanger Haft verurteilt.
News Flash: Amoklauf in Japan
News Flash News Flash: Amoklauf in Japan
Außerdem: Ambros entging Bomben-attentat, Ecclestones Schwiegermutter entführt und real Life Tarzan
Schießerei in Berliner Krankenhaus
Berlin Schießerei in Berliner Krankenhaus
Die Tat habe keinen Bezug zum islamistischen Terrorismus, so die Polizei.
Schwiegermutter von Ecclestone entführt
Formel 1 Schwiegermutter von Ecclestone entführt
In Brasilien scheint sich ein Mega-Familiendrama um Formel-1-Boss Bernie Ecclestone abzuspielen. Brasilianische Medien berichteten am Montagabend, dass die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters in Sao Paulo entführt worden war.
Ambros entging Bomben-Attentat
Ansbach Ambros entging Bomben-Attentat
Wolfgang Ambros eröffnete im Rahmen seiner Watzmann-Abschiedstournee das Festival Ansbach Open, bei dem sich am Sonntag der blutige Anschlag ereignete.
Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Spezialeinheit Cobra Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Die Spezialeinheit Cobra wurde laut Konrad Kogler, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, in ganz Österreich „in Alarmbereitschaft versetzt“.
Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Ansbach-Attentat Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Viele Menschen wurden bei dem Anschlag teilweise schwer verletzt. Die Ansbacher kehren nur langsam wieder zur Normalität zurück.
Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Frankreich Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Die mit Messern bewaffneten Männer hatten in Saint-Etienne-du-Rouvray fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht - neben dem Priester zwei Nonnen und zwei Kirchgänger.
Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
News Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
Die Piloten und Unternehmer André Borschberg und Bertrand Piccard haben in mehr als 500 Flugstunden die Welt umrundet - als erste in einem solarbetriebenen Flugzeug.
Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Amerika Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Am Parteitag der Demokraten hielt die Präsidenten-Frau eine emotionale Rede.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.