Über Grosz:

Kleiner Eklat im NR

Über Grosz: "Große Klappe, kleines Hirn"

Rustikal wurde es Dienstagabend nach elfstündiger Debatte im Nationalrat. Durch Zwischenrufe des steirischen BZÖ-Chefs Gerald Grosz entnervt entglitten dessen sozialdemokratischen Landsmann Christian Faul die Nerven. Vom Rednerpult aus rief er dem orangen Politiker zu: "Sternzeichen Krokodil: Große Klappe, kleines Hirn."

Drei Passagen nicht akzeptabel
Nach Einsicht in das Protokoll hat der Dritte Nationalratspräsident Martin Graf dem SPÖ-Abgeordneten Christian Faul einen Ordnungsruf erteilt. Gleich drei Passagen wurden für nicht akzeptabel befunden: "Du bist genau um den Schädel zu klein, wo das Hirn drin sein sollte", "Mit Ihrem Intelligenzgrad haben Sie gar keine Berechtigung hier aufzutreten" und schließlich "Sie sind Sternzeichen Krokodil: Große Pappen, kleines Hirn". Getadelt wurden von Graf auch die Abgeordneten von SPÖ und ÖVP sowie von Teilen der FPÖ ob ihrer Erheiterung über die Faulschen Attacken.

Alko-Tests für Abgeordnete
Das BZÖ wiederum forderte von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (S) die Einführung von Alko-Tests für Abgeordnete. Grosz meinte gegenüber der APA, Faul habe sich offenbar unter Alko-Einfluss befunden und sich endgültig disqualifiziert. BZÖ-Vizeklubchef Peter Westenthaler nannte den SP-Abgeordneten eine "Schande für das Parlament" und forderte ihn zum Rücktritt auf.

0,0 Promille
Die Vermutungen des BZÖ, dass sich der SPÖ-Abgeordnete Christian Faul bei seinen wilden Attacken gegen den steirischen Bündnischef Gerald Grosz unter Alkohol-Einfluss befunden hat, sind widerlegt. Faul unterzog sich auf eigenen Wunsch einem Alkotest bei der Polizei. Dieser ergab laut dem der APA vorliegenden Ergebnis 0,0 Promille.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen