Sonderthema:
Umsturz in Kärntner ÖVP war länger geplant

Laut Spindelegger

Umsturz in Kärntner ÖVP war länger geplant

Der Wechsel an der Spitze der Kärntner ÖVP sei länger geplant gewesen, erklärte Bundesparteiobmann Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) Dienstag am Rande des EU-Finanzministerrats in Brüssel. Es gehe darum, "gut aufgestellt für die nächsten Wahlgänge in Kärnten" zu sein, so Spindelegger.

Schneller als vorgesehen
Er wisse vom scheidenden Kärntner Parteichef Gabriel Obernosterer von der Rochade seit drei Monaten. "Das ist etwas schneller als von ihm vorgesehen, aber immer in der Richtung angedacht". Auch die Veränderung mit der Landesregierung und Wolfgang Waldner sei besprochen. Er nehme zur Kenntnis, dass es mit Christian Benger einen neuen Mann an der Spitze gebe, der "beides vereinen wird, Landesregierungsmitglied und Parteiobmannschaft in Kärnten", sagte Spindelegger.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen