Van der Bellen relativiert Aussagen zur FPÖ

Bundespräsidenten-Wahl

Van der Bellen relativiert Aussagen zur FPÖ

Der mögliche Präsidentschaftskandidat der Grünen, Alexander Van der Bellen hat seine Aussage, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Zweifelsfall nicht als Regierungschef anzugeloben, ein wenig abgeschwächt. Im Interview mit den "Oberösterreichischen Nachrichten" spricht er von einer "sehr hypothetischen" Frage. Er "hoffe", dass die Wähler die FPÖ nicht zur stärksten Fraktion machen.

Umfrage: Wer soll Bundespräsident/In werden?

Voting Madonna © VOTING

Ob er überhaupt zur Hofburg-Wahl antritt, lässt Van der Bellen unverändert offen. Nicht begeistert ist er über eine Aussage von Grünen-Bundessprecherin Eva Glawischnig, wonach sie "sehr optimistisch" bezüglich seiner Kandidatur sei: "Mir wäre lieber gewesen, Eva Glawischnig wäre da etwas zurückhaltender gewesen."
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen