Sonderthema:
VdB: Kopftuch-Shitstorm nach

Präsident in der Bredouille

VdB: Kopftuch-Shitstorm nach "halbironischem" Sager

100 Tage ist Van der Bellen im Amt – doch die an sich positive Bilanz hat er sich selbst verhagelt. Der ORF-Report veröffentlichte ein Video von einer Diskussion im Wiener EU-Haus, in der Van der Bellen ins Plaudern kam und schier Unglaubliches sagt.

Vergleich mit Davidstern tragenden Dänen im Krieg

Fragwürdiger NS-Vergleich. Bald sollten alle Frauen aus Solidarität mit Muslimas Kopftuch zutragen (Wortlaut siehe rechts). Weiters griff VdB zum Vergleich mit Dänemark in der Zeit der Besatzung durch die Nazis: Damals hätten viele Dänen begonnen, Davidstern zu tragen – als Geste des Widerstands gegen Deportationen.

Shitstorm

Präsident: "Alle Frauen sollen Kopftuch tragen"

Als dieser Ausspruch am 24. März fiel, passierte nichts – doch jetzt ist die Hölle los:

■ Auf Twitter & Facebook kommentierten Hunderte den Sager: Dass FPÖ-Chef Strache & Co toben, war klar. Doch auch SPÖ-nahe User wie Ex-Parteimanager Josef Kalina griffen sich "an den Kopf". Presse-Politik-Chef Oliver Pink erinnert an den Roman Unterwerfung von Michel Houellebecq, in dem Islam-Moralregeln Konsens werden.

■ Auch ÖVP-Politiker wie Klubchef Reinhold Lopatka finden VdBs Sager daneben: "Der Präsident schießt hier völlig übers Ziel hinaus. Ich halte religiös neutrale ­Kleidung für sinnvoll." Und FPÖ-General Herbert Kickl sprach überhaupt von einem "integrationspolitischen Amoklauf".

Van der Bellen spielt den Sager später herunter

■ So kontert der Präsident: Van der Bellen selbst reagierte am Rande seiner Reise nach Bratislava auf ÖSTERREICH-Anfrage so: "Erstens sollen wir keine größeren Probleme haben als die Frage Kopftuch. Zweitens: Ich bin kein Freund des Kopf­tuches, aber es gibt in Österreich Meinungsfreiheit und es gibt auch Bekleidungsfreiheit, würde ich meinen, die damit zusammenhängt." Günther Schröder

Bratislava-Visite: VdB jettet mit Twin City Liner

Es hätte ein gewohnt cooler VdB-Auftritt werden sollen – doch er war von der Kopftuch-Debatte überschattet. Van der Bellen reist Mittwoch in die Slowakei – und zwar mit dem Twin City Liner auf der Donau.

Klar, dass da coole Fotos im Steuerstand des Turbo-Katamarans herausschauten. Van der Bellen sollte in Bratislava Präsident Andrej Kiska sowie Premier Robert Fico treffen. Begleitet wurde er u. a. von Finanzminister Hans Jörg Schelling.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten