Sonderthema:
VdB: Kopftuch-Shitstorm nach

Präsident in der Bredouille

VdB: Kopftuch-Shitstorm nach "halbironischem" Sager

100 Tage ist Van der Bellen im Amt – doch die an sich positive Bilanz hat er sich selbst verhagelt. Der ORF-Report veröffentlichte ein Video von einer Diskussion im Wiener EU-Haus, in der Van der Bellen ins Plaudern kam und schier Unglaubliches sagt.

Vergleich mit Davidstern tragenden Dänen im Krieg

Fragwürdiger NS-Vergleich. Bald sollten alle Frauen aus Solidarität mit Muslimas Kopftuch zutragen (Wortlaut siehe rechts). Weiters griff VdB zum Vergleich mit Dänemark in der Zeit der Besatzung durch die Nazis: Damals hätten viele Dänen begonnen, Davidstern zu tragen – als Geste des Widerstands gegen Deportationen.

Shitstorm

Präsident: "Alle Frauen sollen Kopftuch tragen"

Als dieser Ausspruch am 24. März fiel, passierte nichts – doch jetzt ist die Hölle los:

■ Auf Twitter & Facebook kommentierten Hunderte den Sager: Dass FPÖ-Chef Strache & Co toben, war klar. Doch auch SPÖ-nahe User wie Ex-Parteimanager Josef Kalina griffen sich "an den Kopf". Presse-Politik-Chef Oliver Pink erinnert an den Roman Unterwerfung von Michel Houellebecq, in dem Islam-Moralregeln Konsens werden.

■ Auch ÖVP-Politiker wie Klubchef Reinhold Lopatka finden VdBs Sager daneben: "Der Präsident schießt hier völlig übers Ziel hinaus. Ich halte religiös neutrale ­Kleidung für sinnvoll." Und FPÖ-General Herbert Kickl sprach überhaupt von einem "integrationspolitischen Amoklauf".

Van der Bellen spielt den Sager später herunter

■ So kontert der Präsident: Van der Bellen selbst reagierte am Rande seiner Reise nach Bratislava auf ÖSTERREICH-Anfrage so: "Erstens sollen wir keine größeren Probleme haben als die Frage Kopftuch. Zweitens: Ich bin kein Freund des Kopf­tuches, aber es gibt in Österreich Meinungsfreiheit und es gibt auch Bekleidungsfreiheit, würde ich meinen, die damit zusammenhängt." Günther Schröder

Bratislava-Visite: VdB jettet mit Twin City Liner

Es hätte ein gewohnt cooler VdB-Auftritt werden sollen – doch er war von der Kopftuch-Debatte überschattet. Van der Bellen reist Mittwoch in die Slowakei – und zwar mit dem Twin City Liner auf der Donau.

Klar, dass da coole Fotos im Steuerstand des Turbo-Katamarans herausschauten. Van der Bellen sollte in Bratislava Präsident Andrej Kiska sowie Premier Robert Fico treffen. Begleitet wurde er u. a. von Finanzminister Hans Jörg Schelling.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen