VdBs Wahlkampffinanzierung noch offen

Neuwahl

VdBs Wahlkampffinanzierung noch offen

Details zum bevorstehenden Wahlkampf konnte bzw. wollte Van der Bellen noch nicht sagen. Es sei möglich, dass der "Brexit" und die Frage eines EU-Austritts Österreichs durchaus Thema sein würden, meinte er. In Sachen Finanzierung dürfte man dieses Mal vermehrt auf private Spender setzen.

Hoffnung auf breite Unterstützung

Wahlkampfleiter Lothar Lockl sagte im Anschluss an Van der Bellens Statement auf Nachfrage von Journalisten, dass man auf breite monetäre Unterstützung hoffe: "Das können auch ganz kleine Beträge sein. Denn wir werden jeden einzelnen Euro brauchen." Wieviel Geld es diesmal von den Grünen geben wird - Van der Bellen geht ja erneut offiziell als unabhängiger Kandidat ins Rennen -, könne er zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht abschätzen, versicherte Lockl.

Inhaltlich hält man sich im Van der Bellen-Team ebenfalls noch bedeckt. Es werde aber nicht nur um Sachthemen, sondern auch um das Amt des Bundespräsidenten als solches gehen, kündigte er an. Eine fertige Kampagne liege noch nicht in der Schublade, nur Eckpfeiler stünden schon fest.

Leise Wahlkampftöne

Van der Bellen sagte, dass bereits erste Spenden eingelaufen seien, ohne weitere Details zu nennen. Und er schlug gleich einmal leise Wahlkampftöne an: "Das ist kein Spiel. Mir geht es um diesen Zusammenhalt in Österreich." Zugleich bat er schon heute alle Bürger, bei der zweiten Stichwahl-Auflage von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Zuversichtlich in Sachen nochmaligem Sieg sei er insofern, als er vor der ersten Stichwahl immense Unterstützung aus unterschiedlichsten Teilen der Bevölkerung erfahren habe, meinte er.

In Sachen stattgegebener Wahlanfechtung sagte Van der Bellen, dass er von einigen Bürgern bereits vernommene Verunsicherungen nur zum Teil verstehe: "Denn im Verfahren ist kein einziger Hinweis entstanden, dass Stimmen nicht richtig zugeordnet worden wären." Allerdings sei in einigen Bezirken das Wahlgesetz nicht ordentlich vollzogen worden. Und Vertrauen in den Rechtsstaat sei das Fundament von Demokratie und unserer Republik, so der frühere Grün-Politiker.

Alle Infos zur Wahlwiederholung finden Sie im oe24-LIVE-Ticker: Hammer-Urteil: Neuwahlen sind fix

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen