Versteckt in Kitz: So lebt KHG heute

Mit Fiona

Versteckt in Kitz: So lebt KHG heute

Seine Karriere liegt in Scherben, laut eigener Aussage hat er acht Jahre „Hetzjagd“ hinter sich: „Das ist wirklich Folter“, sagt er im ÖSTERREICH“-Interview (s. r.).

Existenz. Karl-Heinz Grasser war ein Strahlemann. Schön, erfolgreich. Jüngster Finanzminister. Jetzt kämpft er um seine Existenz: „Es geht um mein Leben“, so sein drastischer Vergleich. Längst leben er und seine Ehefrau Fiona ­Pacifico Griffini-Grasser nur mehr in Kitzbühel. Zurückgezogen in ihrem Anwesen „Unterhirzinger Hof“. Ein Prachthaus mit 3.000 Quadratmetern Grund. Kaufpreis: 11,8 Mio. Euro. Auf dem Anwesen liegt aber ein Belastungs- und Veräußerungsverbot zugunsten von Fionas Mutter Marina Giori-Lhota. Gerüchte besagen, dass sie den Kaufpreis erstattet hat. Sie hat auch ein Vorkaufsrecht. Im Fall einer Verurteilung könnte das Gericht nicht auf den Hof zugreifen.

Hotel. Kitzbühel hat er gewählt, weil er dort, im Unterschied zu Wien, nicht dauernd auf die Buwog-Affäre angesprochen wird. Kommt er in die Hauptstadt, steigt er im Méridien-Hotel am Ring ab. Früher wohnten er und seine Fiona nur wenige Schritte entfernt im luxuriösen 400-Quadratmeter-Penthouse. Doch das ist längst verkauft.

Keine Society, versteckt ­leben ist die neue Maxime

Millionen-Verlust. Mehr als eine Million Euro haben bisher die enormen Anwalts- und Gerichtskosten verschlungen (siehe unten). Eine weitere Million kommt durch den Prozess dazu. Dabei hat er derzeit kein Einkommen: „Mit den ersten Ermittlungen vor acht Jahren ist mein Geschäft zusammengebrochen. Am Anfang ist man in einer Schockstarre. Dann versucht man, im Ausland ein zartes Pflänzchen aufzubauen, dann kommen die nächsten Schlagzeilen und zerstören wieder alles.“ Wirtschaftlich sei das für ihn „ein Totalschaden“.

Rückhalt. Seit 12 Jahren sind er und Fiona verheiratet. Die gemeinsame Tochter Tara ist 10. Tiernärrin Fiona hat fünf Hunde und zehn Katzen.

Früher zeigten sich er und seine Fiona beim Opernball, beim Hahnenkamm-Rennen, ließen Hochglanz-Storys in ihrem Luxus-Appartement zu. Jetzt leben sie zurückgezogen in ihrem Anwesen in Kitzbühel. Meist sieht man die beiden nur beim Joggen mit ihren Hunden am Schwarzl-See.

Society-Kurzausflüge gibt es ganz selten: Fiona tauchte zuletzt in der Mailänder Galleria Vittorio Emanuele II. auf, präsentierte den Swarovski-Christbaum, doch das war ein Job für den Konzern.

Gemeinsam sah man das Couple verliebt händchenhaltend zuletzt beim 60sten Geburtstag von Ex-Magna-Chef Sigi Wolf im Golfclub Fontana mit 300 Gästen, darunter auch Sebastian Kurz. Oder bei der McDonald’s-Charity zugunsten der Kinderhilfe im Bayrischen Hof in München.

Hilfe vom Clan. Grasser gibt offen zu: „Wenn ich nicht meine großartige Familie, meine fantastische Frau hätte, die mich hält, ich wüsste nicht, wie ich das schaffen würde“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten