Sonderthema:
Voggenhuber will bei EU-Wahl 15 Prozent

Kampfabstimmung

© APA

Voggenhuber will bei EU-Wahl 15 Prozent

Der Grüne Johannes Voggenhuber kandidiert Mitte Jänner für den 1. Listenplatz der Grünen bei der EU-Wahl gegen seine Parteikolleginnen Ultrike Lunacek und Eva Lichtenberger. Im Interview mit ÖSTERREICH (Mittwoch-Ausgabe) legt sich Voggenhuber die Latte für die Europawahl im Sommer: "Ich will 15 Prozent - das traue ich mir zu." Warum er so lange mit seiner Kandidatur gewartet habe, begründet Voggenhuber so: Ihm sei wichtig, das der kritische Pro-EU-Kurs der Grünen beibehalten werde. Daran bestehe jetzt kein Zweifel. Seine Chancen für die Kampfabstimmung bewertet Voggenhuber als gut, bei der grünen Bundestagung am vergangenen Wochenende in Wien sei er mehrfach gebeten worden, erneut zu kandidieren.

Doch auch Voggenhubers Kontrahentin Ulrike Lunacek sieht gute Chancen, die Kampfabstimmung zu gewinnen: "Warum nicht?" Sie sei im Übrigen nicht EU-kritischer als Voggenhuber, wolle aber wieder "EU-kritische Globalisierungsgegner, die ein starkes Europa wollen" für die Grünen zurückgewinnen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen