Volkshilfe will Verkürzung und damit Gleichstellung

Zivildienst

Volkshilfe will Verkürzung und damit Gleichstellung

Die Volkshilfe Österreich tritt für eine Verkürzung des Zivildienstes und damit für eine Gleichstellung zum Grundwehrdienst ein. Die unterschiedliche Dauer derzeit sei eine Diskriminierung der jungen Männer, die den Wehrersatzdienst leisten, so Volkshilfe-Geschäftsführer Erich Fenninger in einer Aussendung.

Eine freiwillige Verlängerung des Zivildienstes gegen kollektivvertragliche Bezahlung könne eine sinnvolle Ergänzung sein, so Fenninger. Einer Öffnung des Zivildienstes für Frauen hingegen steht Fenninger sehr reserviert gegenüber.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen