18. August 2012 23:16

"Euro-Rettung durchziehen" 

Vranitzky gegen Griechen-Rauswurf

Der Ex-Kanzler Franz 
Vranitzky meldet sich zur Euro-
Krise zu Wort.

Vranitzky gegen Griechen-Rauswurf
© TZ ÖSTERREICH / Bimashofer

ÖSTERREICH: Schlimme Länder raus aus dem Euro – wohin führt diese Debatte?
Franz Vranitzky: Wir haben seit 2008 eine Finanzkrise. Die Regierungen haben sich auf drei Dinge geeinigt: Man muss den Ländern helfen, die in Schwierigkeiten sind; schwachen Banken werden Schulden erlassen. Und es gibt Sparprogramme. Jetzt sind wir an dem Punkt, an dem es politisch schwierig wird. Und einige von der Linie abgehen wollen.

ÖSTERREICH: Also eine leichtfertige Debatte?
Vranitzky: Es gibt einen Teil der Österreicher – zum Glück eine Minderheit –, die den Schilling wiederhaben will. Der Großteil ist aber für den Euro – einen sicheren Euro. Die Herren sollen in die Bevölkerung hineinhorchen und das tun, wofür sie gewählt sind: Das Vereinbarte muss durchgezogen werden, um Sicherheit und Vertrauen in den Euro zu schaffen.

ÖSTERREICH: Sonst scheitert der Euro?
Vranitzky: Warum sollte der Euro scheitern? Er ist eine stabile Währung.

ÖSTERREICH: Soll Griechenland raus aus dem Euro?
Vranitzky: Griechenland ist klein, dieses Problem kann gestemmt werden. Ich sage dazu: Es muss auch mehr Flexibilität in den Sparprogrammen geben. Ein Land in einer Rezession kann man nur totsparen.

ÖSTERREICH: Was sagen Sie zur Bank-Lizenz für den ESM – und einen Schuldentilgungsfonds, der Staatsanleihen auflegt, um maroden Ländern zu helfen?
Vranitzky: Diese Maßnahmen müssen geprüft und gegebenenfalls auch durchgezogen werden.

ÖSTERREICH: Wie lange wird die Krise dauern?
Vranitzky: Das ist nicht in Monaten zu bemessen – eher in Jahren.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
26 Postings
zero52 meint am 21.08.2012 18:42:12 ANTWORTEN >
Ich sage jetzt mal Vranz der Lügner. Hat damals gesagt der Schilling bleibt nach dem EU-Anschluss. Und jetzt haben wir den Sch..ss Euro und Vranz darf weiterhin Unsinn verzapfen....
Alphawolf (GAST) meint am 21.08.2012 12:06:21 ANTWORTEN >
Ich bin auch dafür, Griechenland behalten, aber sofort den Vranitzky rauswerfen.
kirsanno meint am 20.08.2012 18:36:17 ANTWORTEN >
Bin mit Sicherheit kein ROTER! aber für den damaligen großen Mann der Sozialdemokraten Dr.Bruno Kreisky (Sonnenkönig) würde ich den Hut ziehen, wäre er noch unter uns! Mich hätte interessiert, was er jetzt zur SPÖ und ihren Bundeskanzlern zu sagen hätte!
Roeserl meint am 20.08.2012 16:57:58 ANTWORTEN >
Und zum Vranz,zahlst du in einen Fond ein,der die schlechteste Rating aufweist und keine Zukunft hat?Dann ist dir nicht zu helfen und wenn nicht,dann gib keine unqualifizierten Kommentare ab.
Roeserl meint am 20.08.2012 16:57:45 ANTWORTEN >
Die Diskussion um € oder nicht stellt sich nicht für Normaldenkende.Wenn ich in Erinnerung rufen darf,sind zB die Lireabwertungen auf Grund von Misswirtschaft den österr Unternehmen teuer zu stehen bekommen.Grund:Es wurde ZB Schnittholz nach I zumfixen Preis verkauft,in der Zwischenzeit von Lieferung und Bezahlung die Lire abgewertet und der Betrieb musste die Minusdifferenz schlucken :Fazit.Es sind gute Firmen dadurch ruiniert worden.
Roeserl meint am 20.08.2012 16:56:55 ANTWORTEN >
Aber nicht nur I sondern mehrere südeur Staaten haben dies praktiziert.Darum finde ich den € gut.Schlecht war die Kontrolle der EU-Mechanismen,bewusst oder unbewusst lasch,wissentlich darauf ankommen lassen oder Lobbyisten haben ganze Arbeit geleistet,die Unfähigkeit der EU Politik,es spielte alles zusammen und nund haben wir das Desaster.Fakt ist:Schmeisst die Unfähigen raus,schickt sie zurück,stärkt die Korruptionsbekämpfer und nehmt denen alles weg,die den Staat betrügen über Steuerhinterziehung und unberechtigte Entnahmen von öffentl Geldern.Dann funzt der € mit Sicherheit.
waloliso meint am 20.08.2012 11:53:37 ANTWORTEN >
Ja dann müssen wir halt gscheitere Politiker wählen:
Z.B. Strasser, Scheuch, Westenthaler, Grasser u.s.w. die EURE Interessen auf jeden Fall vertreten (LOL)!
Einer der nie und nimmer vergessen wird können (GAST) meint am 20.08.2012 08:44:49 ANTWORTEN >
Erinnert euch, wie vor unserem EU-Beitritt die Leute belogen und in vielen Betrieben auch Beschäftigte unter Druck gesetzt wurden, für den Beitritt zu stimmen. Und 66% der Österreicher sind damals den Lügnern auf den Leim gegangen. Und noch am Wahltag haben die GRÜNEN sich förmlich entschuldigt, daß sie vor der Wahl zu den Gegnern gehört haben.
Heute will sich niemand erinnern, daß er damals für den Beitritt gestimmt hat.
So gesehen sind nicht nur die Politiker verlogen, sondern auch das Volk.
Und einer, der damals beim Verkauf Österreichs an die EU dabei war, möchte noch mehr Milliarden nach Griechenland schmeissen???
Und das dumme Wahlvolk wird diese Lügner wieder wählen.
Es sind immer nur die dümmsten Schafe, die sich ihren Schlächter selbst aussuchen!

Weißwähler (GAST) meint am 20.08.2012 08:28:11 ANTWORTEN >
Der Vranz hat uns bei den Beitrittsgespächen sehr billig an die EU verkauft und der Loisl hat sich dabei so gefreut, daß er der Ederer (wo ist denn nur der Ederer-Tausender? ein Busserl gegeben hat.
ROT bis in den TOD - wer hat sich von VRANZ eine andere Einstellung erwartet???
Und mit seinen mehrfachen Höchstpensionen hat er keine anderen Ansichten.

ohrwaschl111 meint am 20.08.2012 01:22:18 ANTWORTEN >
Seit 
Vranitzky wähle ich FPÖ! (Ja, bin schon etwas älter aber nicht blöd)
mayrkorl meint am 19.08.2012 23:59:47 ANTWORTEN >
Als einer der mitverantwortlichen für dieses Disaster mit weltweiter Auswirkung
sollte sich der Herr Vranitzky besser ganz, ganz ruhig verhalten.
argumenterl meint am 19.08.2012 22:50:59 ANTWORTEN >
sagt der des behindertentaschengeld von 1100 schilling auf 550 halbiert hat
und der durch sei ausgrenzungspolitik und drüberfahren
des erstarken der braunen sippe ermöglicht hat !!!

mufg herr genosse masskleidung
berliner (GAST) meint am 19.08.2012 21:41:11 ANTWORTEN >
alleine was der an pensionen kriegt: politikerpension, bankpension usw. bei uns haben die politiker halt nehmerqualitäten.
Zillertaler333 meint am 19.08.2012 20:42:10 ANTWORTEN >
der rauswurf aus Österreich für vranitzky wäre schon lang fällig,dieser Verräter
GeorgvonD meint am 19.08.2012 19:11:25 ANTWORTEN >
Was soll ein "gestandener Banker" denn sonst sagen?

GeorgvonD meint am 19.08.2012 19:08:16 ANTWORTEN >
Die "Verantwortungsträger" Eurolands versuchen mit aller Kraft die Katastrophe bis 21.12.2012 hinaus zu ziehen, dann sind auf Grund der Feiertage die Banken eine Woche geschlossen und die Stunde der Wahrheit wird über uns hereinbrechen.

Na schaun ma mal wie viele Länder bei einer Art "Nordeuro" (aus psychologischen Gründen wäre natürlich ein anderer Name für diese Unglückswährung von Vorteil) bleiben können und vor allem wollen!

Auf jeden Fall muss diese Aktion unangekündigt und überfallsartig über die Bühne gehen, damit das unweigerliche Chaos so gering wie möglich gehalten wird.

Natürlich werden die finanziellen Folgen des Abenteuers Euroland sehr schmerzlich sein und unsere Kinder und Kindeskinder werden uns wegen diesen schweren Rucksack, den wir ihnen umhängen, noch über das Grab hinaus verfluchen!


Pünzi 511 (GAST) meint am 19.08.2012 18:46:57 ANTWORTEN >
Warum sagen alle, Sedlazek ist ungebildet?
Ich möchte eine Begründung.
lacher----- (GAST) meint am 19.08.2012 18:21:40 ANTWORTEN >
wem interesiert den sei meinung.???
hot uns der ned a in den verein eineglogn.?
luckyhome meint am 19.08.2012 15:01:22 ANTWORTEN >
@snowman
Auch mir sprechen sie aus der Seele, nur die 3 konnten mich nicht
herumkriegen!!:))
dudelsack meint am 19.08.2012 12:34:07 ANTWORTEN >
Das der immer seinen Senf dazugeben muss. Sollte start sein und dort bleiben wo der Pfeffer wächst.
waloliso meint am 19.08.2012 21:18:28
@dudelsack
Wen soll man deiner Meinung nach fragen? In Mundl...?
Karliuropa (GAST) meint am 19.08.2012 12:21:36 ANTWORTEN >
Zu was man den noch zu irgend etwas befragt, ist mir ein Rätsel - wen interessiert den seine Meinung ?
snowman meint am 19.08.2012 11:33:06 ANTWORTEN >
vranitzky also ist der meinung, dass griechenland weiterhin in der eu verbleiben soll !

anscheinend dat dieser politiker noch immer nicht begriffen, was er samt ederer und mock dem österreichischen volk angetan hat !!!

nur mit lug' und betrug wurde damals die eu-abstimmung bei den bürgern proklamiert und leider positiv abgestimmt !!!

zur ihrer neuerlichen, aktuellen wortmeldung kann ich sie nur dazu auffordern, halten sie lieber ihre verlogene klappe !!!

pit2 meint am 20.08.2012 11:27:08
ein klares wort, das man so nur unterschreiben kann.
printmaus meint am 19.08.2012 13:38:04
@snowman. danke, sie sprechen mir aus der seele.
Andy323 meint am 19.08.2012 02:32:25 ANTWORTEN >
Will er immer und ewig weiter unser Geld dort versenken? So naiv kann man doch gar nicht sein um zu glauben, dort noch irgendwas retten zu können.
Seiten: 1
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Wetter wärmste Messstationen
1. Loipersdorf bei Fürstenfeld 16.1°
2. Gänserndorf 15.9°
3. Stegersbach 15.8°
4. Bad Tatzmannsdorf 15.6°
5. Simmering 14.3°
6. Sebersdorf 14.2°
7. Bad Schönau 13.9°
8. Rust 13.5°
9. Jois 13.4°
10. Reichenau an der Rax 13.2°
Newsticker Alle News >
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V