Wähler-Strom-Analyse: Wo VdB und Hofer abräumten

BP-Wahl

Wähler-Strom-Analyse: Wo VdB und Hofer abräumten

Diese Wählerstrom-Analyse von Peter Hajek (Wahltagsbefragung, 800 Befragte, 18. bis 21. Mai) legt ein spannendes Bild offen.

  • Van der Bellen
    Geht es nach der Parteienpräferenz (Welche Partei würden Sie kom­menden Sonntag wählen?) ­setzen sich die Wähler von Alexander Van der Bellen bunt zusammen. Zu 38 % sind es SPÖ-Wähler, zu 32 % Grün-Wähler. 15 % kommen aus dem ÖVP-Lager, 10 % sind Neos-Wähler. Nur Blaue stimmten nicht für Van der Bellen.

160523_Bellen_Waehler_Parte.jpg

  • Hofer
    Bei dem FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer zeigt sich ein gänzlich anderes Bild. Fast drei Viertel seiner Stimmen sind FPÖ-Wähler. Nur 11 % beziehungsweise 
12 % kommen von der SPÖ und der ÖVP. 2 % stammen aus dem Neos-Lager. Grün-Wähler gab es keine unter den Hofer-Wählern.

160523_Hofer_Waehler_Partei.jpg

Griss-Fans gingen zu Van der Bellen

Wie bei der Frage nach der Parteien-Präferenz sind auch die Wähler des 1. Wahlgangs bei Van der Bellen deutlich aufgesplitterter.

  • Van der Bellen
    Der grüne Professor konnte von jedem Kandidaten Stimmen zu sich ziehen, außer von Hofer. Gar 25 % seiner Stimmen kommen von Irmgard Griss. Da mag das Bekenntnis der unabhängigen Kandidaten zu Van der Bellen geholfen haben. 18 % waren Hundstorfer-Wähler und 8 % der VdB-Wähler hatten für Khol gestimmt. 44 % der VdB-Wähler in der Stichwahl stammten aus dem eigenen Lager.

160523_Bellen_Waehler_Kandi.jpg

  • Hofer
    Ganz anders wieder bei Norbert Hofer. Er hat zu 72 % eigene Wähler. Nur 9 % waren Griss-Wähler, 5 % Khol-Wähler und 3 % hatten für Hundstorfer gestimmt.

160523_Hofer_Waehler_Kandi.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen