09. Februar 2018 23:21
„Die stinkenden Juden“
Wahlkampf-Eklat um Tiroler FPÖ-Chef
„Stinkender Jude darfst nicht mehr sagen“: FPÖ-Chef nickt offenbar zustimmend.
Wahlkampf-Eklat um Tiroler FPÖ-Chef
© oe24

Am 25. Februar wählt Tirol einen neuen Landtag. FPÖ-Parteichef Markus Abwerzger muss dabei im Februar liefern, die Landespartei aus dem 9,34-Prozent-Keller holen und ein überdurchschnittliches Plus einfahren. Parteiintern gilt ein Ergebnis unter 15 Prozent als Enttäuschung und würde wohl die Polit-Karriere des Juristen in Turbulenzen bringen.

Abwerzger befindet sich daher bereits im Intensivwahlkampf und kämpft um jede Stimme. Der ORF Tirol begleitete den FPÖ-Chef bei einer Veranstaltung im O-Dorf in Innsbruck. Dabei unterhält sich Abwerzger auch mit einem 86-jährigen Mann. Dieser erzählt im von der „Zucht und Ordnung“ in der HJ und meint dann: „Stinkerte Juden darfst ja nicht mehr offen sagen, sonst bist gleich ein Nazi“. Abwerzger hört dem Mann zu und nickt dann offenbar zustimmend.

Der Wirbel im Netz war riesig, zahlreiche User empörten sich über das Nicken des FPÖ-Chefs. Dieser reagierte auf Facebook empört und sprach von einer „absoluten Frechheit.“ Der ORF habe zwei Stunden gefilmt, er habe dem Mann nur zugehört.