Video zum Thema Der Wahlkampf wird jetzt schmutzig
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Krieg der Blogger

Wahlkampf wird jetzt schmutzig

Maria Großbauer war eine Stunde VP-Kandidatin – dann ging es los: Der Blog ÖVP-Watch postete eine 6 Jahre alte (!) Champagner-Umfrage von der Facebook-Seite der Opernball-Lady – und schon ist diese als dekadente Sprudel-Trinkerin abge­stempelt.

Saubere Finger

Im Internet tobt der Wahlkampf längst, das Besondere: Die Parteien machen sich selbst nicht die Finger schmutzig – das tun Blogger, deren Herkunft nicht immer leicht nachvollziehbar ist: So gilt etwa „Kontrast Blog“ als SPÖ-nahe Veranstaltung, hier wird Kanzler Kern gelobt, VP-Chef Kurz nach Kräften durch den Kakao gezogen. Umgekehrt beteuert ÖVP-Generalin Elisabeth Köstinger, die VP-freundlichen Blogs wie „Fass ohne Boden“ (Lieblingsziel: Bildungsministerin Hammerschmid) und „SPÖ-Watch“ (hier geht’s gegen Kern) nichts zu tun zu haben.

Pionier

Pionier dieser Art von Wahlkampf ist der FP-­nahe Blog unzensuriert.at – der mit der Partei nichts zu tun haben will. Auch wochenblick. at oder info-direkt.at sind inhaltlich oft auf FPÖ-Linie.

Am Ende glauben’s die Leute. Polit-Berater Peter Plaikner: „Das ist ähnlich wie früher bei Parteizeitungen: Man präsentiert die eigene Realität, die Anhänger teilen das im Internet – und am Ende glauben es dann viele.“ (gü)

Das könnte Sie auch interessieren:

Brenner-Debatte für Italien lediglich "Wahlkampf"

Verwendete FPÖ-Politiker antisemitische Codes?

SPÖ-Politiker mit Wut-Postings gegen Kurz

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen