Grasser: SPÖ fordert sofortige U-Haft

Wegen neuen Skandals

Grasser: SPÖ fordert sofortige U-Haft

Nächster Aufreger in der Causa Buwog: Wie nun bekannt wurde, steht ein Liechtensteiner Anwalt unter Verdacht, am 19. Oktober brisante Gerichtsakten in der Causa Buwog entwendet zu haben. Konkret sollen die Unterlagen aus einer Hausdurchsuchung bei Grassers Ex-Berater Heinrich S. stammen.

Erst sechs Wochen später – am 28. November – hätte der Anwalt der Kanzlei Marxer & Partner die Akten dann selbst wieder zum Gericht zurückgebracht. Nun wird ihm von den Liechtensteiner Behörden Urkundenunterdrückung – und Manipulation vorgeworfen. Es bestehe der Verdacht, dass bei den entwendeten Akten handschriftliche Vermerke wegkopiert worden seien. Brisant: Genau jener Anwalt ist auch als Stiftungsrat in der Liechtensteiner „Waterland“-Stiftung von Grasser tätig.

„Null Einfluss“
Grasser selbst dementiert jegliche Verbindung: „Ich habe mit dieser ganzen Sache nichts zu tun“, meinte er gegenüber ÖSTERREICH. Auch Grassers Anwalt Manfred Ainedter bestreitet einen Zusammenhang mit seinem Mandanten: „Grasser hat null Einfluss auf die Vorgänge in Liechtenstein. Diese Unterlagen sind schon vor Monaten der Staatsanwaltschaft vorgelegt wurden.“

Grasser kontert mit Klage
Dennoch gingen in Österreich die Wogen hoch: SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter sieht „Verabredungs- und Verdunkelungsgefahr“ und fordert in ÖSTERREICH nun sogar, dass die Justiz die „Verhängung der U-Haft über Grasser“ prüfen müsse. „Ich appelliere an die Justiz, endlich zu handeln“, so Kräuter.

Grasser kontert: „Diese parteipolitischen Zurufe machen nur klar, dass es hier einzig um Skandalisierung geht.“ Grasser klagte den SPÖ-Bundesgeschäftsführer auf Üble Nachrede und Kreditschädigung.

ÖSTERREICH: In Liechtenstein sollen Buwog-Akten von einem Anwalt entwendet worden sein. Die Causa wird nun auch mit Ihnen in Zusammenhang gebracht.
Karl-Heinz Grasser:
Ich habe mit dieser ganzen Sache nichts zu tun. Jetzt so zu tun, als ob es hier um einen Justiz-Skandal Grasser geht, ist unseriös. Ich komme mir vor, als wäre ich im falschen Film. Ich habe alle Unterlagen, die die Staatsanwaltschaft gefordert hat, offengelegt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

ÖSTERREICH: SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter fordert sogar, dass nun die U-Haft über Sie verhängt wird.
Grasser:
Diese parteipolitischen Zurufe in Österreich machen nur klar, dass es hier einzig um Skandalisierung und Vorverurteilung meiner Person geht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen