Westenthaler - Rücktritt vom Rücktritt?

Zeichen auf Bleiben

Westenthaler - Rücktritt vom Rücktritt?

Bin schon weg - bin wieder da. Heute, Freitag, Abend in den "Sommergesprächen" ab 21.20 Uhr werden die Österreicher auf ORF 2 erfahren, was BZÖ-Chef Peter Westenthaler nun zu tun gedenkt. Politmoderator Elmar Oberhauser weiß es hingegen schon am Vormittag, wenn die Sendung aufgezeichnet wird.

Gegenüber ÖSTERREICH hatte Westenthaler letzte Woche erstmals angekündigt, über einen Rücktritt nachzudenken. Seitdem gab es aus den eigenen Reihen nicht nur Positives über den BZÖ-Chef zu hören. Schließlich aber erfolgte - spät, aber doch - der Schulterschluss. Alle BZÖ-Granden stellten sich hinter ihren orangen Boss.

So läuft das "ORF-Sommergespräch" mit Peter Westenthaler:

  • Geheimer Ort: Peter Westenthaler selbst hat den Ort gewählt, an dem das "ORF-Sommergespräch" mit ihm geführt wird.
  • 50 Minuten-Sendung: Aufzeichnung der 50 Minuten-Sendung kurz vor Mittag in Wien. Der genaue Ort bleibt allerdings geheim, um Zaungäste und vor allem andere Journalisten von der Gesprächsrunde fernzuhalten.
  • 2 Interviewer: ORF-Informationsdirektor Elmar Oberhauser und Hubert Patterer ("Kleine Zeitung") interviewen den BZÖ-Obmann für das "ORF-Sommergespräch", Fritz Melchert führt Regie. Vier Kameras zeichnen das Geschehen auf.
  • Top secret: Nach dem Gespräch geht es für die ORF-Crew ab in das ORF-Zentrum auf den Küniglberg, um die Aufzeichnung für den Sende-Termin am Abend vorzubereiten.
  • Schweige-Gelübde: Im BZÖ wurde bis zum Sendetermin Stillschweigen darüber vereinbart, was Westenthaler zu seiner Politzukunft gesagt hat.
  • Freitag, 21.20 Uhr: Das "Sommergespräch" mit Peter Westenthaler wird auf ORF 2 ausgestrahlt.
  • 22.10 Uhr: Ende des "Sommergesprächs". Spätestens jetzt wird klar sein, ob "Westi" bleibt oder geht.
  • Montag, 12.00 Uhr: Wiederholung des "Sommergesprächs" mit Westenthaler auf ORF 2.

Gemeinsame Erklärung
Alle neun BZÖ-Landesobleute haben am Donnerstag Bundesparteichef Peter Westenthaler zum Bleiben aufgefordert. In einer gemeinsamen Erklärung appellierten sie an ihn, "seinen Einsatz an der Spitze des BZÖ gegen den rot-schwarzen Proporz, Privilegien und Postenschacher fortzusetzen".

Werbung für BZÖ
Und wohl auch deshalb zeichnet sich jetzt ab: Peter Westenthaler dürfte wohl nicht seinen Hut nehmen. Alle rechnen damit, dass er heute, Freitag, erklären wird zu bleiben. Als Bühne hat er sich dafür die ORF-Sommergespräche ausgesucht. Freitag abend, ab 21.20 Uhr wird das Interview mit Elmar Oberhauser in ORF 2 ausgestrahlt. Und das BZÖ trommelt seit Tagen, dass man sich das Gespräche unbedingt anschauen sollte. Dafür kann es nur eine Erklärung geben: Westenthaler erklärt zu bleiben und versucht aus der Situation als Sieger auszusteigen.

Termin mit Haider
Vor dem ORF-Termin war Westenthaler zu einem Gespräch mit Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider, dem geschäftsführenden Landesparteiobmann Stefan Petzner und Generalsekretär Gerald Grosz nach Kärnten gereist, wie ÖSTERREICH exklusiv berichtete. Alle Beteiligten haben bis zum Freitag Stillschweigen vereinbart.

Die Show soll nicht gestört werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen