Westenthalers Zeuge war am Klo

Prügelaffäre

© APA/Milenko Badzic/ORF

Westenthalers Zeuge war am Klo

Er sollte den BZÖ-Chef entlasten: Walter Lagger, Bodyguard von Peter Westenthaler in der Wahlnacht 2006. Doch während der umstrittenen Vorkommnisse im Wiener Lokal „Stadl“ war Lagger gerade auf der Toilette – er kann also nicht wissen, ob Westenthaler seinen anderen Leibwächter Siegfried Kobal dazu angestiftet hat, den Mitarbeiter von Ex-BZÖ-Justizministerin Karin Gastinger zu verprügeln. Kobal hatte dies kürzlich behauptet, Westenthaler droht jetzt neben dem schon bekannten Verfahren wegen falscher Zeugenaussage noch eines wegen Anstiftung zur Nötigung.

Widerspruch
Lagger hatte am Freitag versichert, dass die Vorwürfe „absolut nicht stimmen“. Kobal sei von sich aus eingeschritten. Laggers Pech: Neun Tage nach dem Vorfall hatte er dem Landesamt für Verfassungsschutz unter Wahrheitspflicht erzählt, er sei zum fraglichen Zeitpunkt auf der Toilette gewesen. „Nach 30 Minuten musste ich zur Toilette. Als ich zurückkam merkte ich, dass sich weniger Personen im Lokal befanden und mehrere Personen vor dem Lokal auf der Straße standen“, heißt es im Protokoll.

Staatsanwalt prüft
Kobal wurde in der Causa wegen Nötigung und Körperverletzung verurteilt, stritt aber ursprünglich ab, dass Westenthaler etwas mit der Sache zu tun habe. Nachdem Kobal diese Aussage vor wenigen Tagen revidierte, prüft die Staatsanwaltschaft, ob sie die bereits zurückgelegte Anzeige wegen Anstiftung zu Nötigung und Körperverletzung gegen den BZÖ-Chef wieder aufgreifen soll.

Der verprügelte Gastinger-Sprecher Christoph Pöchinger gab damals jedenfalls an, Westenthaler habe Kobal mit den Worten „Haut’s die Arschlöcher raus!“ angestiftet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen