Widerruf: Wirbel um Reimon-Sager gegen Vilimsky

Vilimsky: "Es ist eine Lüge"

Widerruf: Wirbel um Reimon-Sager gegen Vilimsky

Es ist schon erstaunlich wie einen das Leben manchmal so spielt. Erst vor kurzem sorgte die FPÖ mit ihrem Wehsely-Widerruf für kollektives Kopfschütteln, jetzt hat es den Grünen Michel Reimon erwischt - oder doch nicht?

Ende September hatte die FPÖ Wiens Sozialstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) vorgeworfen, Beamten die Weisung erteilt zu haben, alle Mindestsicherungsanträge neu zugezogener Ausländer positiv zu beurteilen. Wehsely wies das zurück und schaltete das Gericht ein. Zu später Stunde widerrief die FPÖ ihre Anschuldigungen und bezeichnete diese als wörtlich „unwahr“.

Nachlesen: Wirbel um falsche FPÖ-Anschuldigungen

Reimon mit Twitter-Anschuldigung
Der Grüne Michel Reimon behauptete auf Twitter, Harald Vilimsky wäre als einziger Politiker nicht aufgestanden, als man im EU-Plenum der sterbenden Kinder von Aleppo gedachte.

 

 

"Was haben Sie denn heute geraucht?"
Vilimsky selbst meldete sich kurz darauf ebenso auf Twitter zu Wort und reagierte empört. „Was haben sie denn heute geraucht“, echauffiert sicht der blaue EU-Gesandte und legt nach „Es ist eine Lüge“. 

 

 


 

Und Tatsächlich. Zu später Stunde um 23:50 widerrief Reimon seinen Sager. Der Widerruf im Wortlaut:

„Ich widerrufe hiermit die heute Mittag während der Sitzung des Europaparlamentes auf Twitter gepostete Aussage "Plenum erhebt sich, um ein Zeichen für die sterbenden Kinder von Aleppo zu setzen. Assad- und Putin-Versteher Vilimsky bleibt sitzen" als unwahr.

Keinesfalls wollte ich den Eindruck erwecken, Harald Vilimsky würde irgendjemanden verstehen. Dass die FPÖ sich zu Putins Handlangern im Europaparlament und in Österreich macht, muss auch anders erklärbar sein.  

 

Gezielte Aktion?
Ein Schelm wer dabei etwas Böses denkt. Im Twitter-Protokol geht hervor, dass der Widerruf jedoch offenbar nur als witzige Anspielung auf die Late-Night-FPÖ-Aussendung gedacht war, denn Reimon bleibt bei seiner Aussage, Vilimsky hätte sich als einziger nicht erhoben.

 


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen