Widman wird Nachfolgerin von Eberle

Quereinsteigerin

Widman wird Nachfolgerin von Eberle

Die Quereinsteigerin Tina Widmann (V) wird die Nachfolgerin von Salzburgs Landesrätin Doraja Eberle, die am 10. November dieses Jahres endgültig aus dem Landtag ausscheidet. "Das Präsidium hat getagt, und wir haben einstimmig beschlossen, dass Frau Widmann der Salzburger Landregierung angehören wird", sagte ÖVP-Landesparteiobmann LHStv. Wilfried Haslauer am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in der Mozartstadt. Die neue Landesrätin wird am 10.11.2010 angelobt.

Widmann wird alle Ressorts von Eberle übernehmen und das sind: Familie, Kinder, Jugend, Integration, Asylwesen, Senioren, Nationalpark Hohe Tauern, Volkskultur und Erhalt des kulturellen Erbes. Widmann "wird und soll eine breite Frau" sein, die Bereiche von Doraja ausführlich wird können, zeigte sich Haslauer überzeugt. "Wir wollten jemanden, der bunt und anders ist als Eberle", so Haslauer.

Herausforderung
Sie freue sich sehr auf die größte berufliche Herausforderung ihres Lebens, sagte Widmann. Zu Details wollte sich die neue Landesrätin noch nicht äußern. "Doraja Eberle hat den Salzburgern ein bestens bestelltes Feld übergeben, auf dem wir gute Ernte einbringen können. Ich bin mir aber sicher, dass in meinen künftigen Ressorts noch freie Flächen zu finden sind, auf denen ich sehen kann", sagte Widmann.

Es sei ihr wichtig, dass die Familien wählen könnten, ob überhaupt und wann sie ihre Kinder in Betreuung geben wollten, so Widmann. Als Pinzgauerin freue es sie, dass sie für den Nationalpark zuständig sein werde, meinte die zukünftige Landesrätin. Besonders wichtig sei die Vermittlung des Nationalparks vor allem durch das Nationalparkmuseum in Mittersill und der Einklang mit der einheimischen Bevölkerung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen