Wirbel um Fake-Posting über Flüchtlinge am Brenner

Asyl-Ansturm

Wirbel um Fake-Posting über Flüchtlinge am Brenner

Ein Facebook-Posting vom Wochenende sorgt derzeit in den sozialen Medien für Aufregung. Helfried S. postete wütend: „Nach nicht OFFIZIELL bestätigten Meldungen, werden am Grenzübergang Brenner(Österr.-Ital.)..massenweise Busse mit Asylwerber nach Österreich gebracht. Zeugen berichten das in einer Stunde sogar 37 Busse mit Schwarzafrikaner angekarrt wurden. Wir werden auf das ärgste von der Regierung verarscht.“

Die Meldung verbreitete sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien und wurde tausendfach geteilt.  

Unbenannt-5.jpg

Zahlreiche Bürger meldeten sich wütend bei den Behörden und forderten Aufklärung. Dabei handelte es sich aber lediglich um eine gefährliche Falschmeldung. Das Innenministerium dementierte die Berichte umgehend. Die Geschichte sei "weder wahr noch gut gelogen".

https://twitter.com/BMI_OE/status/889818139550199812?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=http%3A%2F%2Fwww.focus.de%2Fpolitik%2Fausland%2F37-busse-mit-schwarzafrikanern-falschmeldung-ueber-fluechtlinge-am-brenner-verbreitet-sich_id_7400391.html

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen