Sonderthema:
ZIB2: Suche nach Wolf-Ersatz

Heiße Debatte

© ORF/ Ali Schafler

ZIB2: Suche nach Wolf-Ersatz

Freitag früh, ORF-Zentrum am Küniglberg: Die Kommunikationsabteilung rotiert, die Chefredaktion ruft zur „Krisensitzung“. Der ÖSTERREICH-Bericht über die Bildungskarenz von ZiB2-Anchorman Armin Wolf – er wird ab Oktober an der angesehenen Berlin School of Creative Leadership seinen MBA-Lehrgang finalisieren – hat im ORF ein mittleres Erdbeben ausgelöst.

Denn eigentlich wollte der Staatsfunk mit dieser Meldung erst an die Öffentlichkeit, wenn der interimistische Nachfolger fixiert ist – und das ist nicht einmal annähernd der Fall. Armin Wolf selbst bestätigte das auf der Social-Networking-Plattform Twitter: „Wer mich vertreten wird, ist noch nicht sicher. Deshalb sollte das Ganze ja erst in ein paar Tagen kommuniziert werden“, postete er Freitagvormittag.

Armin Wolf geht bis April 2010 in Bildungskarenz
Fest steht: Seine vorerst letzte Sendung wird das ZiB 2-Spezial am 27. September (Wahlen in Oberösterreich und Deutschland) sein. Danach widmet sich der gebürtige Tiroler voll und ganz seinem MBA-Studium, das er im September 2008 begonnen hat. In Wolfs Klasse: Hochkaräter aus der Werbe- und Medienbranche wie Adrian Botan, CCO von McCann Erickson, Pit Gottschalk, Head of CEO Axel Springer Verlag oder Eam Prisca, Creative Director der BBDO Group.

In seiner Master-Arbeit, die er in Wien schreibt, will Wolf erörtern, wie politische Information im TV für junge Menschen aussehen soll. Sämtliche Interviewanfragen sagte Wolf am Freitag aus Zeitgründen ab, ÖSTERREICH kommunizierte mit ihm aber via Twitter (siehe rechts). Auf diesem Weg erklärt er, was den Reiz am wissenschaftlichen Arbeiten ausmacht und dass er „zur ZiB 2 wieder zurückkehren“ wird.

Leitner, Gross, Reiterer: Wer wird Wolf-Nachfolger?
Wer bis dahin moderiert, ist noch unklar. ORF-intern wird fieberhaft und intensiver denn je nach einem passenden und unabhängigen Wolf-Ersatz gesucht.

Aus ORF-Kreisen sickern zwei Möglichkeiten durch. Variante 1: Die ZiB  1-Profis Tarek Leitner und Gerald Gross füllen zusätzlich zu ihrer Tätigkeit die Lücke in der ZiB 2. Entscheidende Frage: Wollen und können die beiden diese sechsmonatige Doppelbelastung auf sich nehmen?

Variante 2: Claudia Reiterer, ehemalige Report- und jetzige konkret-Moderatorin, nimmt den Platz von Armin Wolf ein. Sollte Marie-Claire Zimmermann entgegen vieler ORF-Insider-Stimmen doch bei der ZiB 2 bleiben, wäre das eine sehr glamouröse Variante.

Pius Strobl, ORF-Kommunikations-Chef zu ÖSTERREICH: „Die Chefredaktion überlegt sich derzeit sehr genau, wer der interimistische Nachfolger wird. Es muss ein adäquater Ersatz für Wolf sein, der das Format Zib 2 auch in der jetzigen Qualität weiterführen kann.“ Und: „Spätestens übernächste Woche gibt es einen Vorschlag.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen