Neue Umfrage

Neue Umfrage

1 / 2

Zeugnis für unsere Regierung

Das neue Polit-Barometer des Gallup-Instituts für ÖSTERREICH bringt in dieser Woche auch die Zeugnisnoten für die Regierung – mit vielen Überraschungen.

Kurz mit bestem Wert seit Jahren – ein Super-Einser

Klassenbester ist in diesem Regierungsjahr ganz eindeutig Sebastian Kurz.
Der Außenminister wird von 61 % aller Österreicher positiv (also Sehr gut und Gut) bewertet, nur von 8 % negativ. Das ist der beste Wert, den ein österreichischer Politiker in den letzten 20 Jahren hatte – und ein klares „Sehr gut“ mit Super-Vorzug.

zeugnis.jpg © oe24

Die »grauen Mäuse« bekommen die besten Noten

Mit „Gut“ bewerten die Wähler die stillen „Arbeiter“ und „grauen Mäuse“ im Team:
– den eher trocken wirkenden Justizminister Brandstetter, von dem man wenig (aber auch nichts Negatives) hört,
– den skurrilen Landwirtschaftsminister Rupprechter,
– und den fleißigen Sozialminister Hundstorfer.

Absteiger der Saison ist Verteidigungsminister Klug, der einst mit Kurz gleichauf lag, jetzt „Zwei minus“ schafft.

Aufsteiger dagegen ist Kanzleramts-Minister Ostermayer, der schon auf Platz 6 liegt.

Kanzler verbessert sich im Finish auf »Genügend«
Erstmals ins Plus rücken die SP-Minister Stöger und Bures, die klar zulegen.

Klares Plus
seit der EU-Wahl auch für Kanzler Faymann, der sich im Finish mit 5 % Plus auf „Genügend“ verbessert. 26 % der Wähler geben ihm „Sehr gut“ oder „Gut“ , 43 % „Genügend“ oder „Nicht genügend“ – heißt: er polarisiert.

In letzter Sekunde dem „Nicht genügend“ entkommen ist Bildungsministerin Heinisch-Hosek. Plus 13 % im letzten Monat retten ihr den „4er“.

Glattes „Nicht genügend“
dafür in der Gallup-Umfrage für Finanzminister Spindelegger. 57 % der Österreicher sehen ihn „negativ“ mit Note 4 oder 5, nur 17 % positiv (mit einem „Gut“). In einer AHS wäre Spindi heuer Sitzenbleiber, in einer NMS bekäme er Gratis-Nachhilfe.


Sonntagsfrage: FPÖ führt, SPÖ stabil, ÖVP matt

Die aktuelle Sonntagsfrage sieht die FPÖ weiter mit 27 % in Führung – die Proteststimmung bringt sie auf Platz 1. Die SPÖ hält seit Wochen ihre 25 % – noch nützt ihr die Steuer-Debatte nicht. Auch die ÖVP leidet an ihrem Nein zur Steuerreform nicht, bleibt aber mit 21 % schwach. Die Neos bleiben mit 9 % weiter eher matt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten