Die mysteriöse Signatur auf den Schock-Plakaten

Wer steckt dahinter?

Die mysteriöse Signatur auf den Schock-Plakaten

Abscheuliche Hass-Plakate schockierten am Mittwoch zahlreiche Wienerinnen und Wiener auf dem Weg in die Arbeit. Unbekannte Täter haben auf der Mariahilferstrasse und anderen Orten rassistische Schock-Plakate aufgehängt, die im FPÖ-Sujet gehalten sind und in NS-Manier gegen „Araber“ wettern. „Araberschuft, du wirst hier nicht bedient! Nur für A(ust)RIER! So wahr mir Gott helfe.“, stand da geschrieben.

FPÖ distanziert sich

Die FPÖ hat sich umgehend von den Plakaten distanziert: Pressestellenleiter Toni Mahdalik ließ über eine Aussendung ordentlich Dampf ab und zeigt sich entsetzt: „Wer gelaubt hat, dass es nach den schäbigen Ausfällen eines vor Geld stinkenden Systemprofiteurs in Richtung Norbert Hofer mit behindertenfeindlichen Rülpsern nicht mehr tiefer geht, wurde durch gefakte FPÖ-Plakate und Pickerln auf der Mariahilfer Straße oder am Ring eines Besseren belehrt".

Doch damit nicht genug: Mahdalik vermutet hinter der Aktion sogar VdB-Fans:"Die FPÖ distanziert sich von den rassistischen Aussagen auf den gefälschten FPÖ-Plakaten, welche möglicherweise sogar aus dem Dunstkreis jener dunkelgrünen AMS-Stammkundschaft kommen, die am zweiten Adventsamstag nicht nur mit jenseitigen Parolen in gegen den freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten agitiert sondern auch der Wiener Wirtschaft zur Haupteinkaufszeit massiven Schaden zufügt."

IMG-20161130-WA0000.jpg © oe24

Unterschrift

Wer hinter den Hass-Botschaften steckt, bleibt zwar weiterhin unbekannt, ein Detail rechts unten an den Plakaten könnte nun aber Hinweise bringen. Wie Mimikama herausfand, handelt es sich dabei um die Signatur von Che Guevara, jenem charismatischen Kämpfer, der an der Seite Fidel Castros in Kuba erfolgreich war.

IMG-20161130-WaA0000.jpg © oe24

Die Unterschrift könnte daher ein Indiz sein, dass der Ersteller der Botschaft ein Marxist ist oder zumindest mit den Ideen sympathisiert. Einen endgültigen Beweis bringt die Signatur jedoch nicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen