Erdrutschsieg für VdB in Vorarlberg

BP-Wahl

Erdrutschsieg für VdB in Vorarlberg

Alexander Van der Bellen hat sich bei der Bundespräsidenten-Stichwahl in Vorarlberg mit einem Erdrutschsieg gegen Norbert Hofer (FPÖ) durchgesetzt. Der Ex-Grünen-Chef erzielte einen Stimmenanteil von 60,4 Prozent und verbesserte sich damit gegenüber der aufgehobenen Stichwahl um 1,8 Prozentpunkte. Für Hofer blieben damit 39,6 Prozent und ein Rückstand von 20,8 Prozentpunkten auf Van der Bellen.

Bei der Wiederholung der Stichwahl stieg die Wahlbeteiligung (ohne Briefwahlkarten) im Vergleich zur Abstimmung im Mai an. Am Sonntag gingen 58,1 Prozent der Vorarlberger Wahlberechtigten zu den Wahlurnen, beim vorangegangenen Mal waren es noch 54,2 Prozent gewesen.

AUSZAEHLUNG_VBG.jpg © oe24.TV

Das Vorarlberger Ergebnis könnte ein Indiz für den Ausgang der Wahl im gesamten Bundesgebiet sein, auch wenn in Vorarlberg lediglich 4,24 Prozent der Wahlberechtigten wohnen, nämlich 271.687 von 6.399.572. Im Ergebnis vom Sonntag nicht enthalten sind die noch am Montag auszuzählenden Briefwahlkarten - davon wurden in Vorarlberg 30.668 ausgestellt, nachdem es im Mai noch 34.821 gewesen waren. Bei der annullierten Stichwahl hatten mehr als zwei Drittel der Vorarlberger Briefwahlwähler für Van der Bellen gestimmt, womit sich sein damaliges Ergebnis von 56,4 auf 58,6 Prozent verbessert hatte.

Die aktuelle Entwicklung hier im oe24.at-LIVE-Ticker: Van der Bellen: "Es war ein historischer Tag"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen